Frage von AnnaB28, 32

Krankenversicherung über Waisenrente versagt da Immatrikulationsbescheinigung zu spät eingereicht?

Hallo! Ich habe meine Immatrikulationsbescheinigung für das letzte Sommersemester im April eingereicht. Meine Halbwaisenrente war bis zum 29.02.2016 bewilligt. Den Bescheid für die Halbwaisenrente ab dem 01.03.2016 bekam ich am 15.05.2016.

Jetzt schreibt meine Krankenkasse, ich solle für den Monat März ca.800€ Krankenversicherungsbeitrag bezahlen, da ich den Antrag auf Halbwaisenrente zu spät gestellt habe und somit nicht versichert war.

Kann dies sein? Es kann doch nicht angehen, dass ich 5 Monate nach Erhalt des Rentenbescheides für den Monat März zur Kasse gebeten werde.

Was soll ich tun? Ich bin sehr verzweifelt.

Antwort
von wilees, 25

Das kann so nicht sein, denn eine Halbwaisenrente würde bis zu 12 Monaten rückwirkend ( bei verspäteter Beantragung / Weiterbewilligung ) bezahlt. Allerdings stellt sich die Frage - hast Du irgendwelche Schreiben der KK nicht beantwortet, so dass sie Dich zum Höchstbeitrag versichern wollen?

Da Du für den Monat März nachweislich auch Halbwaisenrente bezogen hast, warst Du auch gesetzlich krankenversichert.

Kommentar von AnnaB28 ,

Hallo! Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe auf alle Schreiben der Krankenkasse geantwortet. Allerdings hatte die Krankenkasse immer ein Formular beigefügt " Erklärung über Fortführung der Mitgliedschaft", welches ich nicht ausfüllen wollte/konnte, da es keine Beendigung der Mitgliedschaft gegeben hat. Meine Rente wurde durchgehend und später auch rückwirkend gezahlt. 

Kommentar von wilees ,

Wenn Du ihnen mitgeteilt hast, dass der entsprechende Rentenbescheid noch nicht "vorliegt", bestand auch kein Grund Dich in der höchsten Stufe einzugruppieren, also solltest Du dieser Forderung widersprechen.

Antwort
von eulig, 16

dein Problem ist die verspätete Antragstellung. es ist gesetzlich geregelt in § 189 Abs. SGB V, dass die Mitgliedschaft in der Krankenversicherung der Rentner frühestens mit Datum der Rentenantragstellung beginnen kann. und dabei ist unerheblich, ob die Rente rückwirkend für einen Zeitraum vor der Rentenantragstellung gezahlt wird.

die Kasse ist mit der Beitragsforderung grundsätzlich im Recht für den Zeitraum 1.3. bis zum Tag vor der Rentenantragstellung.

liegt der Krankenkasse denn deine Immatrikulationsbescheinigung vor? die Studentische Krankenversicherung für die Versicherungslücke wäre günstiger. allerdings kann die Krankenkasse nur richtig einstufen, wenn du die Fragebögen ausgefüllt hättest.

dieses Problem hast du dir selbst eingebrockt. setze dich mit der Kasse in Verbindung kläre die Beitragsforderung bezüglich der Höhe. zahlen musst du aber auf jeden Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten