Krankenversicherung riesen problem?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe da grade angerufen. Das geht nicht sagen die.. Das ist ja das problem..

Bei wem hast du angerufen, bei deinem Arzt oder bei der Krankenkasse? Rufe nochmal bei der anderen Anlaufstelle an und verdeutliche dein Problem.

Vielleicht erklären sich die Beteiligten (Arzt/Krankenkasse) mit einem Fax deines Vaters einverstanden, das die Sachlage darstellt.

Ansonsten schicke deinem Vater per Einschreiben die Unterlagen zur Unterschrift an seine Urlaubsadresse. Er kann sie dann direkt an seine Krankenkasse schicken, das dauert keine drei Wochen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annalena1231210
25.01.2016, 16:18

Danke erstmal für die liebe antwort. Habe als erstes beim arzt angerufen. Die können ohne gültige krankenkassenkarte nichts tun. Danach bei der krankenkasse und die können nichts ausstellen ohne die unterschrift. Und papa ist in amerika.. :(

0

Also ich hatte mal das Problem, dass die Familienversicherung bei meinem Vater für mich auslief (da zu alt) und ich noch 10 Tage überbrücken hatte, bis ich mich selbst gesetzlich versichern konnte.

Da ich allerdings innerhalb dieser 10 Tage, die ich sonst halt ignoriert hätte, krank wurde und operiert werden musste, bin ich, sobald ich aus dem Krankenhaus raus war, zur Krankenkasse und hab mich rückwirkend freiwillig versichert.

Das kannst du auch machen, bis du wieder in die Familienversicherung kannst. Die im Kranlkenhaus hats nicht interessiert, denen hab ich auch erstmal nur meine alte Versichertenkarte in die Hand gedrückt. Das verrechnet die Krankenkasse dann ja im Nachhinein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annalena1231210
25.01.2016, 16:20

Danke für deine liebe antwort. Der arzt macht nur leider nichts ohne einer gültigen Karte die ich I'm moment nicht habe :(

0

Ruf die Kasse an. Situation schildern. Auch bei Beitragsrückstand ist bei Schwangerschaft zwingend zu leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du kannst den unterschrieben Zettel noch nachreichen. Ruf mal Dort an und frag nach 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annalena1231210
25.01.2016, 15:22

Ich habe da grade angerufen. Das geht nicht sagen die.. Das ist ja das problem..

0

@Annalena,

ist doch einfach:

Du warst bisher bei der AOK krankenversichert.

Kontaktiere die AOK und stelle entsprechend deinen Versicherungsschutz um. 

Und schon kannst du dich behandeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch mal bei der KRANKENKASSE nach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annalena1231210
25.01.2016, 15:35

Hab ich schon. Können ohne die unterschrift von meinem vater nichts machen. Er kommt in 3 wochen wieder. Das ist leider zu spät. :(

0

Erstmal, wie warst du bisher versichert?

In D kann man nicht ohne Krankenversicherung sein. Du wärest Mitglied, evlt. freiwillig zahlendes Mitglied (Mindestbeitrag), deiner bisherigen Krankenversicherung.

Wende dich an die!

Oder du wirst erstmal freiwilliges Mitglied (Mindestbeitrag) der Krankenkasse deines  Vaters. Ich würde glauben das auch eine rückwirkende Aufnahme in die Familienversicherung dann möglich ist, mit Verrechnung.

Aber dann, wird dir die Krankenkasse eine vorläufige Bescheinigung/vorläufige KK-Karte für die Behandlung ausstellen.

Die Ausstellung einer Krankenkassenkarte dauert sowieso, deshalb gibt es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annalena1231210
25.01.2016, 18:50

Hallo. Erstmal danke für die antwort. Ich war vorher bei der aok vom arbeitgeber versichert. Habe bei der aok und papas kasse angerufen die aok kann nichts machen und bkk ohne papa auch nicht. Und der arzt macht nichts ohne gültige karte. Da habe ich auch angerufen.

0

die Kasse ist aber unflexibel. in Notfällen kann man als möchtegern-familienversichertes Kind (sofern man 15 oder älter ist) den Antrag selbst ausfüllen und unterschreiben. denn verwehren kann sich der Hauptversicherte ja eh nicht und Kosten entstehen ihm auch keine.

am besten du erklärst der Kasse deine Misere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung