Frage von suse23, 42

Krankenversicherung für ausländischen Ehepartner?

Hallo, mein Verlobter und ich heiraten diesen Monat. Er kommt aus Israel, ist hier bei mir seit Februar `16 wohnhaft gemeldet, hat aber noch keinen Aufenthaltstitel (ebensowenig eine Arbeitserlaubnis). Er ist bisher quasi immer nur für 3 Monate pro Halbjahr auf "Besuch" hier und hat für den Fall der Fälle eine Auslandskrankenversicherung. Derzeit haben wir eine Aufenthaltsverlängerung durch die Ausländerbehörde bis zur Hochzeit und können danach einen Antrag auf Ehegattennachzug stellen.

Ich selbst bin bei der HKK gesetzl. krankenversichert und dachte bisher es wird kein Problem sein diese nach der Hochzeit in eine Familienversicherung umzuwandeln. Nun habe ich aber bei dem "Kleingedruckten" folgendes gelesen: "Ihr Angehöriger ist nicht versicherungsfrei oder ... "

Heisst das nun, ich kann ihn nicht ohne Weiteres nach der Hochzeit bei mir familienversichern? Er ist, denke ich, in dem Sinne ja hier in Deutschland "versicherungsfrei", lediglich durch den Auslandskrankenschutz aus Israel versichert.

Weiß jemand genaueres und kann uns mit einem Rat oder Tipp helfen?

Danke!

Antwort
von eulig, 27

versicherungsfrei bedeutet im weitesten Sinne, dass man privat versichert ist, nicht das man unversichert ist.

sobald ihr heiratet und er kein Einkommen hat, dann kann er zu dir in die Familienversicherung.

Kommentar von suse23 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community