Krankenversicherung EU Bürger?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wie ist sie denn aktuell im EU-Ausland versichert?

wenn sie sich aktuell in einer dortigen gesetzlichen Krankenversicherung befindet, dann muss sie sich in Deutschland ab Einreise und Wohnsitzverlegung nach D auch bei einer deutschen gesetzlichen Kasse freiwillig versichern und die Beiträge selbst zahlen.

wenn sie im Ausland aktuell privat versichert ist, dann kann sie sich in D nicht in der GKV versichern, sondern nur privat.

eine kostenfreie Familienversicherung für sie geht nur, wenn verheiratet.

eine Arbeitsuchendmeldung erzeugt keine Versicherungsschutz bei der Krankenkasse, da man dafür auch Leistungen beziehen muss. generell halte ich eine Meldung für sinnvoll, auch wenn sie derzeit zunächst die Sprache erlernen muss. je früher die Mühlen anfangen zu mahlen, umso besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scheuchenvogel
03.04.2016, 22:17

Viele Dank für die Antwort. Momentan ist sie freiwillig in der GKV versichert.

0

Da Sie auch jetzt nicht in ihrem Heimatland arbeitet, kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass die jetzige Krankenversicherung weiter bestehen kann.

Wäre eine Meldung als Arbeitssuchend, nicht sowieso Voraussetzung um an Maßnahmen zur Sprachförderung teilnehmen zu können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Falls das Thema irgendwann auch für jemand anderen interessant wird, möchte ich noch ein Update geben. Laut den ersten Informationen welche nun auch von der ersten Krankenkasse kamen, sollte eine freiwillige Versicherung in der GKV der richtige Weg sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die Antworten. Sie erhält im Moment kein Arbeitslosengeld und würde dies durch unser Zusammenleben auch sicher in Deutschland nicht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezieht sie im Ausland Arbeitslosengeld? Wenn ja, braucht sie das Formular E305, dann bekommt sie hier 3 Monate lang weiter ihr AlG. Krankenversichert ist sie in der Zeit noch in der Heimat. Hier muss sie dann aber AlG2 Beantragen. Dadurch erhält sie dann auch GKv. Auch sollte sie vorsorglich schon das E205 mitbringen. Das ist für die Rentenversicherung hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, um Leistungsanspruch zu haben. Ohne ausreichende Sprachkenntnisse, kann sie natürlich höchstens irgendwelche Hilfsjobs ausüben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sie kann sich höchstens als Arbeitssuchende melden, nicht als Arbeitslose!

Aber da sie noch keine ausreichenden Deutschkenntnisse hat, würde ich das lieber lassen.

Vielleicht kann sie ihre jetzige Krankenversicherung behalten, weil die Krankenversicherungen hier sehr teuer sind.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?