Frage von xxLalaxx007, 40

Krankenversicherung = Krankenkasse?

Ist das das selbe? Und man ist ja generell gesetzlich krankenversichert und wenn man privat versichert ist muss man doch extra zahlen oder ? Geht wenn man privat versichert ist die normale Krankenversicherung trotzdem noch vom Gehalt ab?

Antwort
von Apolon, 18

Man spricht immer von einer privaten Krankenversicherung!

Eine gesetzliche Krankenversicherung nennt man auch Krankenkasse.

Wenn ein Arbeitnehmer privat krankenversichert ist, überweist der AN die Beiträge an die Krankenversicherung selbst. Der AG zahlt ihm mtl. einen Anteil - bedeutet der AN muss bei Beitragsänderungen den AG immer informieren.

Gruß N.U. 

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 6

Hallo xxLalaxx007,

gesetzlich krankenversichert sind unter Anderem die Personen, die eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausüben. Weiterhin sind auch Personen, die Arbeitslosengeld beziehen versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenkasse, sowie Studenten. Die weiteren Personengruppen kannst du im Sozialgesetzbuch V, § 5 finden.

Außerdem gibt es die Möglichkeit der beitragsfreien Familienversicherung für Ehegatten, Lebenspartner, sowie Kinder bis zu einem bestimmten Alter (genauere Informationen findest du ebenfalls im Sozialgesetzbuch V, § 10).

Eine private Krankenversicherung ist für Angestellte möglich, wenn sie über der sogenannten Jahresarbeitsentgeltgrenze verdienen. Außerdem können sich Studenten und Personen, die selbstständig tätig sind privat krankenversichern. Auch hier gibt es noch weitere Personengruppen, aber dir scheint es ja speziell um die Situation der Arbeitnehmer zu gehen. ;-)

Wenn man als Arbeitnehmer gesetzlich krankenversichert ist, führt der Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge direkt ab.

Anders ist es bei privat krankenversicherten Personen. Der Versicherte zahlt den vollen monatlichen Beitrag an seine Krankenversicherung und bekommt eine Bescheinigung darüber zur Vorlage bei dem Arbeitgeber. Dieser zahlt dann an den Arbeitnehmer den Arbeitgeberzuschuss. 

Du bist also entweder gesetzlich oder privat krankenversichert und zahlst nur einen Beitrag.

Natürlich besteht für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen auch die Möglichkeit eine Ergänzungsversicherung in verschiedenen Bereichen abzuschließen (z. B. für Zahnersatz, Naturheilverfahren, stationäre Heilbehandlung etc.).

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten