Frage von Sik91, 76

Krankenversichert nach Ablauf vom Arbeitslosengeld?

Kann mir jemanden sagen wie es mit der Krankenversicherung aussieht wenn der Anspruch auf Arbeitslosengeld abläuft? Ich habe noch 108 Tage Anspruch und bin danach ja nicht mehr versichert. Arbeiten gehen kann ich aber leider auch nicht weil ich schwanger bin und mein Entbindungstermin am 25 Januar ist. Das würde also heißen ich wäre vom Ablauf des Anspruches aus, bis zum Mutterschutzbeginn, nicht krankenversichert. Wie und wo kann ich das klären bzw verhindern? AG 2 will ich für die 2 Monate nicht beantragen. Mein Plan ist es einen 450€ Job ab November zu suchen aber selbst dabei bin ich nicht krankenversichert. Die Chance das ich schwanger überhaupt einen finde, ist sehr gering. Kann mir da jemand behilflich sein?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 22

Während des Mutterschutzes und des Babyjahrs bist du weiterhin bei deiner jetzigen KK versichert.

Ein 450 € Job hilft dir in der Tat nicht weiter, weil du da ja auch keine Beiträge entrichtest.

Antwort
von kevin1905, 47

Kann mir jemanden sagen wie es mit der Krankenversicherung aussieht wenn der Anspruch auf Arbeitslosengeld abläuft?

Arbeitslosengeld gibt es nicht. Es gibt ALG I und ALG II.

Ich habe noch 108 Tage Anspruch und bin danach ja nicht mehr versichert.

Nicht versichert gibt es nicht. Wenn keine Pflicht- oder Familienversicherung vorliegt, wirst du freiwilliges Mitglied und Beitragsschuldner. Kostet etwa 171,- € im Monat.

Antwort
von MiaMaraLara, 37

Entweder du beantragst ALGII oder musst dich freiwillig weiter versichern (Mindestbeitrag bei ca. 170 Euro) oder bist du Verheiratet? Dann kannst du dich evt. Familienversichern.

Nicht versichert sein gibt es nicht mehr.

Antwort
von MaraMiez, 32

Wenn du ALG2 nicht willst, und keinen Anspruch auf eine Familienversicherung hast, kannst du dich freiwillig versichern. Das sind, wenn man kein Einkommen hat ca. 140€/Monat (weiß gerade den genauen Betrag nicht) plus Zusatzbeitrag plus Pflegeversicherung.

Antwort
von Toton, 33

Tut mir leid, aber du wirst wohl keine andere Wahl haben, als Arbeitslosengeld II zu beantragen.

Dies ist auch dein gutes Recht und dies solltest du auch in Anspruch nehmen.

Du musst davor auch keine Angst haben oder ein schlechtes Gewissen.

Es wäre sehr unvernünftig von dir, wenn du darauf verzichten würdest und ohne Krankenversicherung durchs leben gehst. Alleine schon wegen der Schwangerschaft.

Du solltest dich am besten mit dein Arbeitslosengeld I Berater in Verbindungen setzen. Er wird dir genau sagen können, welche Möglichkeiten du hast und wie es nach Arbeitslosengeld I für dich weitergeht und dein Versicherungsschutz.

Antwort
von Heidrun1962a, 19

Woher bekommst du denn dein Geld, wenn dein Arbeitslosenanspruch aufgebraucht ist?

Wer bezahlt die Wohnung, Lebensmittel, Kleidung etc?

Antwort
von Hansser, 33

Wenn du Hartz 4 bekommst, wirst du auch krankenversichert.

Ansonsten musst du dich freiwillig versichern, über den Mann oder eigenständig.

Oder halt gar nicht, würd ich aber nicht riskieren bzw fragt die Kasse eh ständig nach, was los ist.


Kommentar von Sik91 ,

Kann ich nicht riskieren, muss oft zum Arzt wegen Baby. 

Und verheiratet bin ich auch nicht, lebe mit meinem Freund aber zusammen. Nur Lebensgemeinschaft würde nicht ausreichen um mich über ihn zu versichern, richtig?

Kommentar von Hansser ,

Puh, ruf einfach mal bei seiner Krankenkasse an, zahlen musst du aber so oder so extra.

Ich muss als Student auch jeden Monat zahlen, weil ich nicht mein Geld verprasst habe und elternunabhängig bin.

Kommentar von MiaMaraLara ,

Nein eine Familienversicherung gibts dann nicht, wenn ihr nicht verheiratet seit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community