Frage von maryjoana911, 44

Krankenversichert mit Minijob und Teilzeitstudium?

Antwort
von Apolon, 42

Krankenversichert mit Minijob und Teilzeitstudium?

Dazu folgende Informationen:

Teilzeitstudium

Um „nebenbei“ wissenschaftliche Qualifikationen zu erwerben, bietet sich für Arbeitnehmer die Möglichkeit zum Fern- oder auch zum Teilzeitstudium. Der Vorteil beim Teilzeitstudium kann zum Beispiel darin liegen, dass mögliche Studiengebühren nur den tatsächlich belegten Kursen entsprechend erhoben werden. Außerdem erfolgt in der Regel eine besondere Anrechnung auf die Studiendauer. Voraussetzung für die Anerkennung als Teilzeitstudent an der Hochschule ist unter anderem, dass der Student wegen einer gleichzeitig ausgeübten beruflichen Tätigkeit nicht mehr als die Hälfte des nach der Studienordnung für das Vollzeitstudium vorgesehenen Studienumfangs aufwendet.

Allein deswegen werden beschäftigte Teilzeitstudenten von vornherein zum Kreis der Erwerbstätigen gerechnet. Eine von ihnen ausgeübte Beschäftigung lässt sich daher nicht unter das „Erscheinungsbild“ eines Studenten einordnen. Gleiches gilt für Studierende an Fernuniversitäten.

Quelle: 

http://www.aok-business.de/fachthemen/sozialversicherungsrecht/studenten-praktik...

.........

Bedeutet, dass Du eigene Beiträge für die Krankenversicherung zahlen musst.

Antwort
von SunshineFor3, 43

Hallo, 

Das kommt darauf an wie genau du diese Tätigkeit ausführst, wenn dein Studium mit mehr als 20 std Pro Woche überwiegt bist du bis zu deinem 25. LJ in der Familienversicherung deiner Eltern versichert. Es gibt sehr viele Kombinationen zum thema studium und nebenjob im bezug auf die Krankenversicherung, am einfachsten wäre du würdest dich telefonisch mit deiner Krankenkasse in Verbindung setzen, die können wdir eine genaue Antwort geben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community