Frage von anonym89734, 194

Krankenschein fälschen oder auffliegen?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich bin 16 Jahre, nciht mehr schulpflichtig und noch nicht vorbestraft. Ich bin öfter mal krank und hatte durch nacharbeiten, Eltern und anstehende Klausuren so einen stress, das ich eine Woche lang nicht zur Schule gegangen bin. Ich besuche jetzt die Q1 (zweites Jahr der Oberstufe) eines Gymnasiums und brauche bei drei oder mehr Tagen einen Krankenschein den meine Schule auch sehen will, da geht kein Weg drum herum. Ich kann so ein Teil relativ glaubhaft fälschen, aber es kommt mir nciht richtig vor. Andererseits kann ich mit ner ordentlichen Bestrafung von Seiten meiner Eltern und ich glaube auch einem Schulverweis rechnen wenn rauskommt das ich das Teil nicht vorlegen kann (das wäre spätestens in zwei wochen) oder wenn rauskommt das ich es gefälscht habe. Wie wahrscheinlch ist es das ich auffliegen würde? Hätte das außer das ich vermutlich Hausverbot bei meinem Artzt bekomme und von der Schule fliege sonst noch Folgen? Darf mein Artzt überhaupt mitteilen ob ich da war oder nicht? Im Nachhinein könnte ich mir natürlich selbst eine verpassen das ich so dumm war einfach ne woche nicht zu kommen, aber jetzt hab ich das Problem halt. Ich brauche bitte einen ernsthaften Vorschlag was ich tun soll und keine Standpauke, die bekomme ich noch früh genug wenn das rauskommen sollte. gruß, anonym (ist mir lieber, sorry)

Antwort
von Calioniel, 154

Rein theoretisch könnte die Schule, wenn das raus kommt, damit zur Polizei. Ist halt Urkundenfälschung. Aber einen sonderlich guten Ausweg wirst du sowieso nicht bekommen. An deiner Stelle würde ich sagen, dass ich die Krankmeldung verlegt habe, nachträglich darf ein Arzt nichts mehr bescheinigen.

Kommentar von anonym89734 ,

ich glaube ich probiers erst mal mit verlegt. wenn ich damit bis zu den Ferien in drei wochen durchkommen sollte bin ich aus dem schneider würd ich sagen. auch wenn dann die ganzen unentschuldigten fehlstunden sich nicht gut machen. da müsste ich mir zum schuljahresende was überlgegen....

Kommentar von anonym89734 ,

aber darf ein Artzt nicht ein schon einmal ausgestelltes attest noch mal ausstellen wenn ich ihm sage ich habs verloren? ich mein er kann in seiner datenbank ja sehen das ich da war...oder in diesem fall das ich nicht da war?

Kommentar von Calioniel ,

Also soweit ich weiß, steht auch in den Praxen immer, dürfen die nachträglich nichts mehr ausstellen, selbst wenn man da war. Da bin ich aber nicht 100% sicher

Antwort
von Schaco, 137

Hallo, also das Fälschen würde ich lieber lassen. Hoff lieber drauf, dass es einfach vergessen wird. So war's bei mir in der Schule oft. Sowas geht einfach unter, wenn in der Woche nicht gerade ein Test war

Kommentar von anonym89734 ,

nein, in der woche war nix besonderes. falls die schule allerdings bei mir zu hause anruft und gerade meine eltern erwischt.....wahrscheinlich immer noch besser als beim fälschen erwischt zu werden.

Antwort
von Micromanson, 110

Urkundenfälschung wird ein lustiger Spaß vor Gericht.
Ich stand auch schon vor der Wahl in der selben Situation, gut es ging nicht um eine komplette Woche aber egal.
Aber ich habe dann lieber die unentschuldigten Fehlstunden in Kauf genommen, mehr passiert da wahrscheinlich nicht.

Ab heute gehst du besser gleich zum Arzt. Und wenn du nicht wirklich krank bist, dann sag eben es ginge dir nicht gut und du hast starke Kopfschmerzen.
Kopfschmerzen können nicht nachgewiesen werden..

Kommentar von anonym89734 ,

wenn ich sicher sein könnte das es einfach bei den unentschuldigten fehlstunden bleibt bin ich sofort dabei. sobald meine Eltern davon irgendwie wind bekommen habe ich ein ernsthaftes problem. das wäre allerdings noch größer wenn ich was gefälscht hätte.

Antwort
von Reyha24, 103

Bloß nicht fälschen. Steh zu deinen Fehlern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten