Frage von LisaS1998, 20

Krankenpflegegesetz in eigenen Worten erklären?

Kann mir jemand das Krankenpflegegesetz §3 "Einbeziehung präventiver, rehabilitativer und palliativer Maßnahmen auf die Wiedererlangung, Verbesserung, Erhaltung und Förderung der physischen und psychischen Gesundheit der zu auszurichten." in eigenen Worten erklären? Die Fachbegriffe kann ich ja übersetzen aber kann es nicht selber erklären

Danke im voraus ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uncledolan, 5

Die Pflege im Sinne von Satz 1 ist dabei unter Einbeziehung präventiver, rehabilitativer und palliativer Maßnahmen auf die Wiedererlangung, Verbesserung, Erhaltung und Förderung der physischen und psychischen Gesundheit der zu pflegenden Menschen auszurichten.

Dieser Satz bedeutet, dass Maßnahmen der Pflege auf die Gesundheit der Menschen ausgerichtet sind. Diese Maßnahmen sind:

- präventiv (auf die frühzeitige Vermeidung, Diagnose bzw. Behandlung von Krankheiten ausgerichtet),

- rehabilitativ (auf weitgehende Wiederherstellung körperlicher, geistiger oder seelischer Funktionen bzw. die individuell größtmögliche Selbständigkeit ausgerichtet) und

- palliativ (auf die Linderung von Symptomen bei unheilbaren Krankheiten ausgerichtet)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten