Frage von serena777, 14

Krankenmeldung aufgrund von knieschmerzen?

Folgendes: schon seit längerer zeit habe ich knieschmerzen, die wirklich unangenehm sind und in letzter zeit häufiger auftreten, weshalb ich mich heute bei der arbeit abgemeldet habe und mein arbeitgeber auch verständnis dafür hatte, er meinte ich solle mich melden wenn ich vom arzt zurück bin. Ich bin direkt zum orthopäden gegangen, der mein knie geröngt hat, aber nichts konkretes festellen konnte und meinte ich soll mein bein dehnen und in zwei wochen nochmal kommen. Eine krankenmeldung wollte er mir trotzdem nicht austellen obwohl ich auf der arbeit sehr viel stehe,außerdem meinte er das ich mir für solche fälle urlaub nehmen sollte und ich gar nicht das recht hätte mich krankschreiben zu lassen, generell hatte ich das gefühl das er Nicht so ganz Verstanden hat, das ich wirkliche schmerzen habe und ich mein bein brsonders jetzt nicht wieder belasten möchte. Denkt ihr das der hausarzt mich auch krankschreiben lassen kann wenn ich ihm die situation schildere? Unabhängig vom ortopäden würde ich nämlich gerne nochmal ein termin für einen mrt vereinbaren, da eine 2te meinung immer besser ist, was meint ihr dazu?

Antwort
von Pusteblume900, 9

Gehe morgen zu einem anderen Orthopäden und hol dir dort eine Zweitmeinung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten