Frage von tobab09, 80

Krankenkassenwechsel - wird die Wartezeit angerechnet?

Hallo liebe Community,

in der Zeit der Beitragserhöhungen spiele ich mit dem Gedanken meine GKV zu wechseln. So habe ich aber im September meine Ausbildung begonnen und bin somit erst im September in meine erste eigene GKV-Mitgliedschaft gekommen. Allerdings ist es dieselbe GKV, wie vorher mit meinen Eltern zusammen.

So nun zu meiner Frage:

Zählen die 18 Monate Wechselsperre erst ab September 2015? Oder wird die Zeit bei meinen Eltern vorher auch angerechnet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 54

Zählen die 18 Monate Wechselsperre erst ab September 2015?

Die 18 Monate greifen nicht, da eine Erhöhung des Zusatzbeitrags immer zu einem Sonderkündigungsrecht führt.

§ 175 Abs. 4 SGB V (Auszug):

Erhebt die Krankenkasse nach § 242 Absatz 1 erstmals einen Zusatzbeitrag oder erhöht sie ihren Zusatzbeitragssatz, kann die Kündigung der Mitgliedschaft abweichend von Satz 1 bis zum Ablauf des Monats erklärt werden, für den der Zusatzbeitrag erstmals erhoben wird oder für den der Zusatzbeitragssatz erhöht wird.

Du solltest aber beim Kassenwechsel nicht nur auf den Zusatzbeitrag schauen. Manche Kassen erstatten nämlich auch gut Beiträge oder Bezuschussen Dinge wie Fitnessstudio oder private Zusatzabsicherung recht üppig.

Antwort
von alicar, 58

Durch die Erhebung des Zusatzbeitrages gibt es ein Sonderkündigungsrecht. Bis 31.01. kannst du unabhängig von der Bindungsfrist kündigen.

Kommentar von tobab09 ,

Gibt es in diesem Falle noch eine Kündigungsfrist von 2 Wochen, 1 Monat ö.ä.?

Kommentar von alicar ,

Nein. Du kannst noch zum 01.01. rückwirkend wechseln - eben ab Beginn der Änderung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten