Frage von appleauto, 25

Krankenkassenmeldung beim AG?

Hallo,

wenn man zum Arzt geht und sich krank schreiben lässt, über welche Hinweise kriegt der Arbeitgeber das mit, abgesehen davon, wenn man an dem Tag nicht zur Arbeit geht und sich kurz beim Arbeitgeber meldet und die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegt?

Teilt irgendwie auch die Krankenkasse dem AG mit, dass man an dem Tag krank war?

Antwort
von SiViHa72, 21

Nein, die KK setzt sich nicht mit dem AG in Verbindung. Du schickst AG und KK jeweils ihr Blatt der AU, dadurch wissen beide bescheid.

Daher sollte man auch keines von beiden vergessen.

Und achte drauf: nur auf dem für die KK steht die Diagnose. den AG geht die nichts an. Darum auf richtige Zusendung achten.

Seit 2016 ist ein dritter Abschnitt für einen selber.

Kommentar von appleauto ,

Wäre es schlimm, wenn ich die AU-Bescheinigung dem AG vorlege, aber der KK das Blatt nicht schicke? Gäbe es negative Folgen?

Kommentar von sassenach4u ,

Ja, wenn du länger als 6 Wochen krank wärest, Anspruch auf Krankengeld hättest, ganz sicher.

Antwort
von muschmuschiii, 25

Warum sollte das die Krankenkasse tun? Der Arbeitgeber erhält doch von dir die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung + Anruf.

Antwort
von skyberlin, 24

nein, du legst die AU-bescheinigung beim AG vor, da steht auch KEINE diagnose drauf. fertig ist die laube. kannste auch per post machen. aber bitte die AU-bescheinigung für den AG vorlegen und nicht die für die kk.

Antwort
von eulig, 12

nein. es erfolgt keine andere Mitteilung an den Arbeitgeber. du musst nur immer den Durchschlag bei ihm abgeben.

und den Zettel für die Krankenkasse musst du auch abgeben. denn wenn du das nicht tust, und du bist länger als 6 Wochen krank oder addiert 6 Wochen wegen der selben Erkrankung arbeitsunfähig, dann bekommst du von der Krankenkasse kein Krankengeld.

Versicherte haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. diese Bescheinigung einzureichen ist nur eine von vielen.

Antwort
von konzato1, 23

wenn man an dem Tag nicht zur Arbeit geht und sich kurz beim Arbeitgeber
meldet und die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegt?

Genau so, mehr erfährt der Arbeitgeber nicht.

Antwort
von Wonnepoppen, 22

Er bekommt es durch die AU mit!

Warum sollte es ihm die Kasse nochmal mitteilen?

Antwort
von ollikanns, 20

Nein, das steht doch auf der AU, die du abgeben musst. Ich gehe davon aus, dass der Arbeitgeber lesen kann.

Antwort
von LittleMac1976, 18

Du bekommst vom Arzt eine Krankmeldung.
Dabei ist ein Abschnitt, den du deinem Arbeitgeber schicken muss, und einen Abschnitt, den du deiner Krankenkasse senden musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community