Krankenkassen nachzahlung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hättest dich nach Wegfall der Beitragsbefreiung binnen einer gesetzlichen Frist anmelden müssen. (Du hast dazu sicher auch ein Schreiben der KK oder der Rentenstelle bekommen.) Da das nicht erfolgte, wurdest du automatisch zu einem freiwillig Versicherten mit entspr. höheren Beiträgen. Eine gesetzliche KV ist an eine Berufstätigkeit, oder als Pflegeperson, oder als Harz 4ler  gewährleistet bzw. möglich. Versuche schnellstens das zu klären sonst wächst der schuldenberg. Leg also erst mal Widerspruch ein und lass dich anwaltlich (wenn nötig) beraten. Evtl. fndet sich ein Schlupfloch und du kommst mit einem blauen Auge davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du schreibst Halbwaisenrente, d.h. es existiert noch ein Elternteil. ist Mutter oder Vater gesetzlich krankenversichert und du hast kein Einkommen, dann wäre eine Familienversicherung (auch rückwirkend) möglich.

hast du Einkommen? warum hast du auf die Schreiben der Kasse nie geantwortet? bei einer Forderung von 6000 Euro handelt es sich um eine Zwangseinstufung in der Höchststufe, die idR erst getätigt wird, wenn der Versicherte nach einigen Anschreiben nicht reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung