Krankenkasse zahlt zu spät?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Unterlagen vom Arbeitgeber fehlen oder nicht stimmen, dann KANN die Krankenkasse das Krankengeld nicht berechnen. Du kannst für eine Bearbeitungszeit von 3 Wochen überhaupt niemanden belangen! Rufe deinen Arbeitgeber an und sage diesem, dass sie die Anfrage zügig erledigen sollen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was meinst du denn mit Arbeitsnachweis?

ich kenne diesen Begriff nur aus Arbeitsverhältnissen, die mündlich geschlossen wurden oder im Rahmen eines Arbeitszeugnisses nach Beendigung einer Beschäftigung.

was die Kasse angeht, dürfen die Krankengeld erst zahlen, wenn die Zahlungsgrundlage, also der Entgeltnachweis vorliegt UND die durch den Arbeitgeber gemachten Angaben plausibel und nachweisbar sind. vorher darf von Gesetz wegen keine Auszahlung erfolgen. dafür sieht der Gesetzgeber auch keine Ausnahmen bzw. Sonderfälle vor.

da du an der Situation aktuell nichts ändern kannst, solltest du alle Stellen, die jetzt abbuchen darüber informieren, dass die Zahlungen sich verzögern werden, oder aber in den Dispo gehen. eine andere Lösung gibt es leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst erst bei der NÄCHSTEN Krankmeldung Geld. Am 1.4 kam ja noch Gehalt vom AG, so knapp kann es nicht sein. Gibst du jetzt die nächste Krankmeldung ab ( musst du, denn Minimum ist 1x pro Monat) , bekommst du innerhalb Ca 10 Tagen dein Geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deinen Dispokredit bei der Bank in Anspruch nehmen und das Konto überziehen. Oder du leihst dir was von einem Verwandten. Die Behörden sind eben so. Achte in Zukunft darauf, wenn du wieder arbeiten gehst, dass du dir was als Rücklage ansparst. Das macht doch jeder so.  Ich hoffe, du kommst ohne Nachteile davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du immer gut verdient hast, hättest du dir etwas zur Seite legen sollen für "schlechte Zeiten"

du bekommst Kindergeld, was ist damit?

bist du allein erziehend?

Dann gibt es doch Unterhalt?

Ich glaube nicht, daß du die Kasse belangen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schittlgittl
29.04.2016, 19:53

Ja, Kindergeld bekomm ich, aber erst am 8.5.....Nein, zurücklegen könnte ich mir nie was, wie erwähnt verdiente ich so "gut" das ich uns versorgen konnte. Das ist für viele Menschen schon "viel". Ja, ich bin alleinerziehend da mei Lebensgefährte und Vater meiner Kinder gestorben ist. Unterhalt bekommen sie darum nicht sondern 80€ Waisenrente die ich ihnen aber als Taschengeld lasse..... Aber meine Frage wurde ja nun beantwortet...

0

Was möchtest Du wissen?