Krankenkasse bezahlt OP nicht, was kann man tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese Operationen werden grundsätzlich nur gemacht, wenn der Körper "ausgewaschsen" ist. Eine Lungenbeeinträchtigung ist meist nicht vorhanden, das Gefühl nicht durchatmen zu können, haben viele und müssen Atemübungen machen. Lass Dir REHA-Sport aufschreiben, damit Du nicht weiter zusammensackst und warte bis Du nicht mehr wächst. Vorher werden die OP`s wirklich nur bei Herzbeinträchtigungen gemacht, weil es evtl. wieder zu einer Verschlimmerung kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Storch&Beller kannst auch nach ner Kielbrustpilotte mal fragen.. deutlich günstiger, ausserdem übernimmt das die Versicherung oder die Krankenkasse^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo dinoSAOrier,

ich an Deiner Stelle würde nochmal zu einem anderen Arzt gehen. Wenn der dann auch meint Du müsstest dringend operiert werden, dann soll er Dir eine Einweisung ins Krankenhaus schreiben und dann zahlt auch die Krankenkasse. ((-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo warst du bei welchem arzt, wenn ich fragen darf? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dinoSAOrier
09.01.2016, 16:39

Bei einem Kinderchirurgen, der auf diesem Gebiet spezialisiert ist.

0

Das Verhalten deines Arztes ist etwas komisch. Wenn er meint, dass eine OP notwendig ist, wieso gibt er dir dann keine Einweisung in ein Krankenhaus? Dann brauchst du keine extra Kostenübernahme der Krankenkasse.

Wenn dein behandelnder Arzt der Meinung war, das man das erst bei der KK beantragen müsste, war er wahrscheinlich selbst der Meinung, dass das medizinisch nicht unbedingt notwendig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte versuchen Widerspruch einzulegen ..Vielleicht redest du nochmal mit deinem Arzt darüber was man da machen kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?