Frage von Elevator24, 31

Krankenkasse bei telefonischer ärztlicher Beratung?

Hallo! Heute morgen hatte ich Kreislaufprobleme und habe zur Sicherheit eine Notfalldienststelle in der Nähe angerufen, um zu fragen, ob ich ins Krankenhaus fahren sollte. Es war dann aber alles wieder gut, allerdings hat mich die Dame am Telefon nach meinen Daten und meiner Krankenkasse gefragt. In meiner Aufregung hab ich komplett vergessen, sie zu fragen, warum. Muss die Krankenkasse eine solche Beratung denn bezahlen (ich hab echt nur drei Minuten mit der gesprochen^^)? Oder kriegen wir noch Post von denen? Hat jemand von euch da Erfahrungen gemacht? Lieben Dank!

Antwort
von Gestade3, 3

Hallo, die Frage, bzw. die Antwort, ist kostenlos. Der Informant am Telefon kann ja auch gar nicht erkennen, worum es sich handelt, ob Du nun krank bist oder nicht. Wenn es Dir nicht gut geht, rufe den Notarztwagen, der MUSS kommen. Allerdings sollte man das wirklich nur im Notfall machen, denn es gibt bestimmt Fälle die Ihn unbedingt benötigen. Alles Gute

Antwort
von Soucier, 12

Warum ist das wichtig für Dich? Bist du nicht kranken versichert?

Kommentar von Elevator24 ,

Doch klar, allerdings über meinen Vater. :)

Antwort
von joheipo, 15

Natürlich sind auch telefonische Beratungen kostenpflichtig.

Kommentar von Elevator24 ,

Ok danke!

Antwort
von schmiddihb, 10

Diese Dinge werden mit deiner Krankenkasse abgerechnet. Du hast ja auch eine Dienstleistung in Anspruch genommen. Mach dir keine Gedanken - keine Kosten persönlich für dich

Kommentar von Elevator24 ,

Vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community