Frage von Mupfelini, 38

Krankenhauswillnachhause?

Bin seit Freitag in Krankenhaus, wegen Darmschmerzen, im rechten Unterleib. Die kamen urplötzlich zum Ende der letzten Periode vor 7 Tagen... Nach dem Stuhlgang waren die Schmerzen immer am schlimmsten und ab und dann war Durchfall dabei und dann wieder normal. Brechen musste ich nie und Blut war auch net dabei, Blutwerte waren top... Seit Freitag bekomme ich nur Brühe zum essen und gestern gaben sie mir ein Abführmittel wegen Stuhlprobe.... Die haben nur Ultraschall gemacht und nix gefunden außer vergrößerte lymphknoten im unterleib... Hatte gefragt ob ich heim darf, der Arzt sagte einfach nein, weil die erst sehen wollen ob ich was festes essen kann.... Hab Kaffee getrunken ging doch auch, Schmerzen sind so gut wie weg... In dem Zimmer mitdabei liegt eine Pflegefall Dame die ständig extem schnarcht und tag und nacht die Windeln gewechselt bekommt und andere Sachen... Hier kann man sich kaum entspannen.... Will nur noch heim..... Würdet ihr es wagen euch selbst zu entlassen?

Antwort
von emily2001, 15

Hallo,

laß dich bei der Gelegenheit auch Gynäkologisch untersuchen. Deine Schmerzen könnten von Problemen mit den Eierstöcken oder Eileiter kommen.

Manchmal ist es so, daß eine Follikelzyste nicht geplatzt ist, vergrößert ist, Druck ausübt und Schmerzen verursacht.

Eine Follikelzyste ist eine harmlose Angelegenheit, man kann die Zyste während der Untersuchung zum platzen bringen (die Zyste enthält meist nur Flüssigkeit), was Linderung bringt...

Man sollte nach deinem Hormonspiegel schauen (Hormonspiegel machen lassen)...

Mach dir keinen Kopf.

Es wäre auch ratsam zu überlegen, ob du vielleicht unter Endometriose leidest (Gewebeverwachsungen außerhalb der Gebärmutter).

Alles Gute, Emmy

Antwort
von Spassbremse1, 6

Ja - jedoch nur wenn eine engmaschige ambulante ärztliche Betreuung gewährleistet ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten