Frage von LM1ML, 87

Krankenhaus Weiterleitung?

Hallo, ich bin heute ins Krankenhaus gekommen, weil ich starke Schmerzen hatte und zusammengebrochen bin. Hab dem Sanitäter und dem Arzt gesagt das mir die Tage immer wummrig war, auch beim Autofahren, das Lichter sehr grell waren und ich manchmal Geschwindigkeit nicht richtig einschätzen konnte (bin aber nicht zu schnell gefahren, weil ich immer aufs Tacho geschaut habe). Wird diese Aussage an die Polizei weitergeleitet? Oder an die Führerscheinstelle? :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 45

Selbst, wenn der Arzt Dir sagt, Du solltest seiner Einschätzung nach nicht Auto fahren, wird es nicht an die Polizei weitergeleitet. Da appelliert man an Deine Vernunft.

Schreibt der Arzt einen Bericht, in dem er seine Bedenken formuliert und bestätigt, daß er Dir das auch gesagt hat, bist Du in der Pflicht. Baust Du einen Unfall und kann man Dir nachweisen, daß der aufgrund Deiner Dir bekannten Beschwerden passiert ist, kann sich die Versicherung weigern, zu zahlen bzw. das Geld von Dir zurückfordern. Und dann treten auch die Behörden auf den Plan, die Dir sicher den Führerschein abnehmen. Wenn Du Pech hast, mußt Du ihn dann neu beantragen und neu machen.

Du solltest daran denken, daß Du nicht nur Dich sondern auch andere gefährdest.

Kommentar von LM1ML ,

Danke :) Bin ja auch dann vernünftig gewesen und hab das Auto stehen lassen, mit dem Taxi nach Hause und dann das Auto abholen lassen.

Es ist zum Glück auch nichts passiert und ich werde in Zukunft auch vorsichtiger sein. Hätte ich gewusst was genau los war, hätte ich auch kein Fahrzeug bewegt und wäre sofort zum Arzt. Was ich in Zukunft auch machen werde.

Dir noch einen schönen Abend :)

Kommentar von Negreira ,

Dankeschön, Dir auch. Weiß man denn, woher Deine Schmerzen kamen?

Antwort
von Samore, 49

Nein. Wenn Du jetzt einen Autounfall dadurch verursacht hättest, dann hätte es wohl weitere Auswirkungen. 

Wenn Dir allerdings einer von den Ärzten oder Sanitätern richtig zugehört hat, dann werden sie Dir raten, erst genau abklären zu lassen, was mit Dir los ist und vorerst mal auf´s Autofahren zu verzichten.

Du gefährdest nicht nur Dich und Dein Leben (und damit auch das Leben von allen, die Dich lieben), sondern auch andere Menschen, Kinder, Eltern....

LG und gute Besserung.

Kommentar von LM1ML ,

Der Sanitäter hat nur gesagt das es ,,schon ziemlich fahrlässig war" und der Arzt hat nichts dazu gesagt, er hat mich nur nach allem gefragt und nebenbei paar Sachen geschrieben vom ganzen Ablauf.

Mir war das auch nicht so bewusst, dass da mehr ist als ich dachte. Hab gedacht, das liegt an der Arbeit und die Erschöpfung dadurch. Und wo ich das jetzt weiß, steht mein Auto auch solange bis ich wieder ok bin.

Und danke :) und danke das du mir die Angst von einer Strafe genommen hast :) ^^

Antwort
von Hideaway, 24

Wird diese Aussage an die Polizei weitergeleitet? Oder an die Führerscheinstelle? :/

Hoffentlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community