Krankenhaus verklagen/Beschwerde einlegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es mag fraglich sein, ob es dir heute besser ginge, wenn man sich besser um dich gekümmert hätte. Eine Frechheit ist das Verhalten der Ärzte aber allemal! Und eine Beschwerde rechtfertigt das meiner Ansicht nach dicke! Es gibt natürlich eine Krankenhausleitung, aber ich vermute, dass du da eher nicht auf offene Ohren triffst. Melde doch den Vorfall der Ärztekammer. Manchmal ist es einfach hilfreich, Dampf abzulassen! Gesundheitlich liegt wahrscheinlich noch ein längerer Weg vor dir. Aber eine offizielle Rüge durch die Ärztekammer oder einfach nur die Notwendigkeit, sich erklären zu müssen, trägt ja vielleicht dazu bei, dass die Sanitäter und Ärzte, die deine Erstversorgung übernommen haben, demnächst ihre Aufgaben und ihre Verantwortung etwas ernster nehmen. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MinaHa97
26.06.2016, 14:14

Dankeschön für den Hinweis. Mein Hausarzt sagte auch, ich soll mich bei der Ärztekammer beschweren & fragte, von welche Organisation die Sanitäter waren. Müsste ich die Beschwerde schriftlich einleiten? Kann ich da auch "Beweise" mit einbeziehen? Also die Diagnose von den anderen Ärzten usw?

0

glaub mir ich habe auch schon mal versucht ein krankenhaus zu verklagen. ohne erfolg. da die ärzte sich alle gegenseitig decken und dann vor gericht der zu behamdelnde arzt (fast) immer recht bekommt, selbst dann wenn er im unrecht war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Panikattacken hätte keiner verhindern oder vorhersehen können. Das ist nicht schön für dich, aber nicht immer gibt es einen Bösewicht, dem man die Schuld für Unrecht geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von denisema98
26.06.2016, 13:57

trotz alledem hätten die Ärzte im Krankenhaus sie zur beobachtung da behalten müssen

1