Frage von Alexderrusse98, 72

Krankenhaus Schulden AOK hat nicht gezahlt?

Hallo ich hab heute einen Brief von einem Anwalt bekommen das ich ein gewissen Betrag zahlen soll da ich 2012 im Krankenhaus war damals war ich 14 Jahre alt und mit meiner Mutter irgendwie mit versichert (bei der AOK) ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, hat jemand von einen Rat für mich?? Danke im voraus

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Vollstreckerin, 12

Hallo,

mit Verlaub, das ist Dummenfang!

Du biust damals vermutlich familienversichert gewesen bei Deiner Mutter.

Es gibt wirklich viele Methoden der Abzockerei, aber sowas habe ich auch noch nicht gehört.

Das ist entweder was für die AOK oder fürs Betrugsdezernat bei der Kriminalpolizei. Habe ja oft viel Verständnis für allerlei Basteleien, aber das Ding hier haut dem Faß den Boden raus!

Den wenigstens Trödel hast Du vermutlich damit, wenn Du den Zettel zur AOK trägst ...

Im Übrigen brauchst Du das sowieso auch gar nicht zu beachten. Wir haben die 3-jährige Regelverjährung, Forderungen aus 2012 sind ohnehin verjährt, wenn nicht etwas anderes vereinnbart ist, was ich zunächst bestreiten würde.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort
von Zakalwe, 38

Da wir weder den genauen Inhalt des Briefes kennen, noch sonstige Umstände, lässt sich das so schwer beantworten. Am besten, du setzt dich mit der AOK in Verbindung.

Ansprüche aus 2012 wären aber eigentlich sowieso seit Ende 2015 verjährt.

Kommentar von eulig ,

Verjährung tritt nach 4 Jahren ein.

Kommentar von Zakalwe ,

Sagt wer?

Kommentar von eulig ,

§25 Abs. 1 SGB IV

https://dejure.org/gesetze/SGB_IV/25.html

Ansprüche auf Beiträge verjähren in vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem sie fällig geworden sind. Ansprüche auf vorsätzlich vorenthaltene Beiträge verjähren in dreißig Jahren nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem sie fällig geworden sind.

Kommentar von Zakalwe ,

O.K. Dass es auch bei Krankenhausrechnungen 4 Jahre sind, wusste ich bisher nicht.

Kommentar von eulig ,

aus der Fragestellung ist nicht herauszulesen, ob es sich tatsächlich um Krankenhausrechnungen handelt. denn die müssten eigentlich von Kassenseite bezahlt werden, wenn er denn versichert war. es könnten sich auch um Zuzahlungen handeln oder Privatleistungen wie Einzelzimmer oder Chefarztbehandlung.

Kommentar von eulig ,

hier noch SGB I

§ 45

Ansprüche auf Sozialleistungen verjähren in vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahrs, in dem sie entstanden sind. 

und zusätzlich noch

BSG SozR 3-1200 § 45 Nr 8; B 3 KR 21/03 R

Antwort
von AlexChristo, 39

Sprich mit der Krankenkasse!

Antwort
von eulig, 22

welche Art Forderung ist es denn? Krankenhaus kann vieles sein. Höhe?

warum kommt das über einen Anwalt? ist hier im Vorfeld schon irgendwas gewesen?

was sagt denn deine Mutter dazu?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community