Frage von Baddi22, 26

Krankengeldsperre und Alg-Sperre nacheinander zulässig?

Hallo zusammen, Mein Mann hat eine neue Arbeit angefangen. Nach 3 Tagen wurde er krank. Er sagte, dass er das nicht schafft und bat um Kündigung. Damit hat er sich natürlich ganz schön Probleme geschaffen. Nach paar Tagen kam die Kündigung mit den Worten :"...ihrem Wunsch entsprechend fristlos...".

Er liegt mittlerweile in einer Nervenklinik und aufgrund seiner Eigenkündigung bekommt er jetzt eine Krankengeldsperre.

Nun meine Frage: bei Eigenkündigung tritt eine sperrzeit von 12 wochen ein. Wäre mein Mann erwerbsfähig, dann würde die Sperrzeit das Alg betreffen. Nun ist er aber krank, bekommt aber auch Sperrzeit beim Krankengeld. Wenn seine Gesundheit wieder soweit hergestellt ist, dass er dem Arbeitsamt zur Verfügung steht, bekommt er da nochmal die 12 Wochen Sperre oder wird die Sperrzeit des Krankengeldes da mit berücksichtigt? Mal angenommen, er liegt jetzt 12 wochen in der Klinik, ohne einen Cent Krankengeld und bekommt anschließend nochmal 12 Wochen Sperrzeit beim Arbeitsamt, dann sind das 24 Wochen Sperre der SV Träger. Das ist doch rechtlich auf keinen Fall zulässig oder? Kann mir da jemand Auskunft geben? Vielen Dank schon mal 😢😢😢

Antwort
von miezepussi, 8

Vermutlich wird das angerechnet. Frag aber lieber beim Amt nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten