Frage von AnnaSchmidt87, 63

Krankengeld von der krankenkasse eingestellt?

Hallo , Ich habe eine Frage, Ich beziehe seit dem 01.06.16 Krankengeld, Und War bis zum 15.07.16 krankgeschrieben Am 11.07.16 hatte ich einen Termin beim Arzt und mir wurde die au bis zum 31.07.16 verlängert die Bescheinigung habe ich am 18.07.16 bei der Krankenkasse abgegeben.

Meine Frage ist, weil die Abgabe Frist eine Woche beträgt, habe ich jetzt den Abgabe Termin versäumt? Was gilt den jetzt die gleiche AU bis zum 15. 07.16 oder als ich die AU am 11.07 verlängert bekommen habe (wegen der 1 Woche Frist ). Ich bin total verzweifelt. Ich bedanke mich für eure Beiträge. Gruß Anna

Antwort
von Ursusmaritimus, 39

Da sehe ich keine Probleme. Du hast von der KK das Geld aus der ersten AU erhalten und wirst mit dem 31.07. das ausstehende Krankengeld ab dem 15.07. erhalten. Es wurde ja auch erst ab dem 15.07. eine neue AU erwartet.

Antwort
von Nashota, 35

Eigentlich gibt man die Verlängerung noch am selben Tag ab und nicht erst eine Woche später. So kenne ich das.

Antwort
von huldave, 26

Du hast die AU drei Tage zu spät abgegeben, das muss aber nahtlos sein

Rufe die Krankenkasse an und versuche das zu klären

Antwort
von eulig, 22

maßgebend ist das Ausstelldatum. wenn die Krankmeldung am 11.7. ausgestellt wurde, muss sie innerhalb einer Woche abgegeben werden. wenn du sie am 18.7. abgegeben hast, dann ist das grenzwertig. dürfte aber keine größeren Probleme geben. halte dich für die Zukunft dran, die Krankmeldungen sofort abzugeben oder per Post wegzuschicken. notfalls vorab per Fax oder per Email senden.

Antwort
von DODOsBACK, 31

Die meisten Krankenkassen kann man telefonisch erreichen - wie wäre es denn, wenn du gleich am Montag dort anrufst und dich erkundigst?

Und dich bei der Gelegenheit auchg gleich für deine Schlamperei entschuldigst...

Antwort
von Griesuh, 19

Wenn du schon KG beziehst, so hast du von der KK so genannte Auszahlscheine erhalten. Diese sind vom Arzt auszufüllen ( meist 14 tägig) und die musst du umgehend bei der KK einreichen.

Eine normale AU reicht in diesem Fall nicht mehr, es sei denn es ist eine andere Erkrankung aufgetreten.

Antwort
von wilees, 22

Hier ein Link aus 2012 :

Krankengeld – Der Versicherte meldet seiner Krankenkasse die ...

www.finkenbusch.de/?p=776

Beispiel

Ein versicherungspflichtig beschäftigter Arbeitnehmer ist seit dem 4. April 2012 arbeitsunfähig krank. Der behandelnde Arzt bescheinigt erstmalig Arbeitsunfähigkeit bis zum 18. April 2012. In einer Folgebescheinigung wird Arbeitsunfähigkeit bis zum 2. Mai 2012 bescheinigt. Die fortgesetzte Arbeitsunfähigkeit ist der Krankenkasse bis zum 25. April 2012 zu melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten