Frage von westphal65, 23

Krankengeld oder Hartz 4?

Bin wegen eines Rheumaleidens Krank geschrieben und erhalte bis zum 22.09.2016 Arbeitslosengeld , meine Krankschreibung geht darüber hinaus und wird auch noch andauern . Meine Frage kann ich Krankengeld beantragen oder muss ich mich Hartz 4 melden ? Und wird nicht Arbeitslosengeld während einer Krankschreibung unterbrochen ?

Antwort
von Pauli1965, 17

Wenn dein Leistungsanspruch mit dem 22.09. endet, bekommst du auch keines mehr.

Krankengeld bekommt man längstens 78 Wochen. Danach musst du zur Agentur für Arbeit bzw. zum Jobcenter und ALG 2 beantragen.

Antwort
von eulig, 14

solange du noch nicht die Maximaldauer für Krankengeld ausgeschöpft hast, erhälst du danach Krankengeld. dafür musst du dich aber mit deiner Krankenkasse in Verbindung setzen.

wenn das Krankengeld unterhalb des Existenzminimus ist, kannst du zusätzlich aufstockendes Hartz4 beantragen.

Antwort
von beangato, 15

Du musst danach Krankengeld beantragen.

ALG II steht Dir übrigens nur zu, wenn Du mindestens 3 Stunden tägöich arbeiten kannst.


Antwort
von Soucier, 15

Wenn du kein Arbeitslosen-Geld mehr bekommst musst du Hartz 4 beantragen, dort bist du dann ja weiter Krankenversichert. Dein Geld wirst du, trotz Krankheit, weiter bekommen.

Antwort
von konzato1, 15

Während der Krankschreibung ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Wenn du jetzt krank geschrieben bist, dann bekommst du Krankengeld und kein ALG1. (Zumindest nach 6 Wochen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten