Frage von Aromasin, 80

Krankengeld oder ALG 1?

Ich brauche euren Rat bei einer Angelegenheit.

Ich war 3 Monate Krank und wurde während meiner Krankheit gekündigt. Ich habe dann bis Kündigungsende Krankengeld bezogen.(Also bis Ende des Arbeitsverhältnis). Ich habe darauf einen Antrag auf ALG 1 beantragt und auch bewilligt ,ohne zu wissen das mir weiter Krankengeld zusteht. Das ist jetzt 2 Wochen her und ich bin eigentlich immer noch Krank, habe aber für 2 Wochen keine Krankschreibung gehabt.

Meine Frage nun: Kann ich wieder durch eine neue Krankschreibung in den Krankengeldbezug statt ALG 1 kommen?

Lg, Jonas

Antwort
von lextra79, 64

Nein, du brauchst eine lückenlose Krankschreibung, also nicht mal 1 Tag darf fehlen. Die sind da sehr streng.

Kommentar von Aromasin ,

Heißt das es gibt keine Möglichkeit da wieder reinzukommen?

Danke für deine Antwort.

Kommentar von lextra79 ,

Wenn man krank geschrieben ist, kann man sich nicht neu arbeitslos melden. Da du wieder gesund warst, läufst du nun über alg1. Is theoretisch wie ein neuer Arbeitgeber. Wenn du jetzt wieder zum Arzt gehst bekommst du eine erstbescheinigung, keine Folgebescheinigung (krankmeldung).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community