Frage von Senalo01, 123

Krank ohne ersichtlichen Grund?

Hallo,
Ich bin mänlich und 18 Jahre alt,
Alles fing vor 4 Monaten an wo es mich beim Sport umgehauen hat...
War dann mehrmals beim Hausarzt, im Krankenhaus, Neurologe, Internist, Kardiologe, Lungenfacharzt, Ortopäthe und HNO.
Grund; weil es mich ungehauen hat(Schwindel,Atemnot, Schwarz vor Augen)
Danach kamen Zitteranfälle. Atemnot, Hoher Puls und Blutdruck

Befund: verdickter Herzmuskel (anscheinend nicht schlimm), Belestangs EKG leistungsform schlimmer als bei ner Omi und habe in den letzten Monaten 10Kg abgenommen 72 - 62

Momentane Beschwerden: ständige Kopfschmerzen, häufig Schwindel, Atembeschwerden, Herzstechen und der krasser Leistungsverlust

Man muss dazu noch sagen... Habe mein Leben lang immer viel Sport gemacht (Klettern, Radfahren, Fußball und sonstiges) habe daheim viel gearbeitet Landwirtschaft, Ehrenamtlich bin noch Azubi.

War 8 Wochen in der Psychosomatik da es anscheinend Organisch keinen Grund gibt außer die Herzmuskelcerdickung.
Dene Ihre Diagnose ist Panikattacken und Somatisierungsstörung....

Mal angenommen ich hätte tatsächlich Panikattacken dann müssten meine momentanen Symptome doch nur in so einer Situation auftreten und nicht den ganzen Tag und nicht jeden Tag oder täusche ich mich?!

Das die behaupten ich hätte ne Somatisierungsstörung ist meiner Meinung auch Quatsch... Ich war mein Leben lang kaum Krank und hab fast nie einen Arzt gebraucht und wenn ich jetzt soloche Beschwerden habe die Plötzlich von jetzt auf gleich aufgetreten sind ist es ja wohl klar das man alles abchecken möchte...

Nun die Frage an Euch!
Ist es wirklich eine Panikstörung die ich den ganzen Tag habe oder ist es doch ein Körperliches Problem?!

Weil, es kann ja nicht sein das meine Psyche meinen Körper so beeinflusst das ich so extrem in so einer kurzen Zeit so einen Leistungsabfall habe....

Danke im Voraus!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von viktorrietder, 43

 Ich verstehe das nicht. Du hast das mit dem Herzmuskel uns dann? Hat dir der Arzt Nix verschrieben?? Beim EKG sieht man dass dein Herz unter sportlicher Belastung sehr schlecht ausfällt das beweist dass es Nix mit der Psyche zu tun hat dass  du so einen Leistungsabfall hattest.  Ich glaub ich könnte mir vorstellen was du vielleicht haben könntest. Es gibt eine Herzerkrankung die heißt KHK (koronare Herzkrankheit) bei  dieser Krankheit handelt es sich um eine Herzschwäche, dein Herz arbeitet nicht stark genug um die Organe und das Gehirn mit Sauerstoff zu versorgen  da ist meistens der Herzmuskel schuld. Und da du diese Herzmuskelverdickung hast glaube ich dass das alles zusammen hängt das aufgrund der Verdickung dein Herz nicht stark genug arbeitet (unter sportlicher Belastung)   Das kann dann dazu führen dass das Herz nicht genug mit Sauerstoff reichen Blut versorgt wird und dir schwindlig wird. 

Ich wünsche dir gute Besserung :))

Kommentar von Senalo01 ,

Beim Kardiologe wurde EKG,  24EKG , 24 Blutdruckmessung, 2 Herzechos und ein Belastungs EKG gemacht. Anscheinend sei mein Herz laut Kardiologe gesund außer die Herzmuskelverdickung...

Kommentar von viktorrietder ,

Die Psyche Kann schon viel ausmachen aber wenn du das wirklich willst (wieder gesund zu sein) dann denkst du dir auch du wirst gesund und denkst somit Positiv dann kann die "Psyche" nichts machen das es dir nicht gut geht. Verstehst du? Wenn du das wirklich willst dann wird der Grund eher Körperlich sein warum du das nicht schaffst und nicht seelisch. Ich finde das mit dem Tagebuch Quatsch ich weiß nicht was das Tagebuch besser machen soll und wo der Zusammenhang zwischen den Fragen und deinen Problemen ist(👇👇)   Aber wie dem auch sei. Vielleicht ist die Herzmuskelverdickung an allem Schuld? Der Herzmuskel ist immerhin der was Pumt und somit sehr wichtig wenn mit ihr was nicht stimmt können die Folgen Fatal sein. Mach vielleicht noch ein EKG unter Sportlicher Belastung weil du hast gesagt es ist schlimmer ausgefallen als bei einer Omi. 

Vg:)

Antwort
von KeineAhnungHa, 5

Hallo,

Es gibt viele Gründe warum dir schwarz vor Augen geworden sein könnte.

Fest steht das mit einem verdickt Herzmuskel auf Dauer nicht zu spaßen ist. Es gibt Medikamente dafür. Wenn der Arzt nichts verschreibt einfach den Arzt wechseln. 

Bist du in Ketzer Zeit gestürzt oder hattest du Koordinationsschwierigkeiten?

Warst du an einer Schlägerei beiteiligt?

Eine wichtige Frage hattest du in letzter Zeit (von bis zu 6 Monaten) Verletzungen im Kopfbereich?

Antwort
von SamOthy, 45

Ich würde gerne helfen und habe dazu ein paar Fragen: 

Wie ist das Verhältnis zu deinen Eltern?

Wohnst du alleine?

Beziehungsstatus?

Berufswunsch? (Wenn alles möglich wäre)

Mit wem hast du die vielen Sportarten ausgeführt?

Und zu guter letzt: hattest du im letzten Jahr einen Todesfall im Familien/Freundeskreis ?

Liebe Grüße 

Kommentar von viktorrietder ,

Was hat der Beziehungsstatus und so mit seinen Problemen zu tun ? Wenn ich das mal fragen darf :)

Kommentar von Senalo01 ,

Hallo Danke!

Mein Verhältnis zu meinen Eltern ist wirklich gut sie unterstützen mich stehen mir immer zu Seite.
Wie es überall ist gibt es auch mal kleinere Streits aber das gehört dazu:)

Wohne bei meinen Eltern.

Habe mich im Februar von meinen Freundin getrennt weil Sie plötzlich eins ganz andere Einstellung zum Leben und zur Liebe hatte.

Berufswunsch wenn alles möglich wäre... Es gibt vieles was ich gerne machen würde ich mache ja meine Ausbildung als Industriemechaniker und würde eigentlich gerne mal in der Entwicklung Arbeiten...
Aber auch Fahrzeugtechnik und was Sportliches Interessiert mich sehr.

Ja meine Oma ist vor circa 8 Wochen gestorben ich hatte aber nicht sehr viel Kontakt zu dieser Familen Seite.

Kommentar von SamOthy ,

Inwiefern hat sich deine damalige Freundin verändert? 

Kam die Intention zur Trennung von deiner Freundin von dir oder von außen?

Wie lange wart ihr zusammen?

Kommentar von Senalo01 ,

Sie hat die Schule gewechselt und meinte Sie muss die ganze Zeit lernen. Dadurch hatte Sie keine Zeit mehr für mich und Ihre Freunde. Außerdem meinte Sie Ihre Schule und Ausbildung (Geld) ist wichtiger als Liebe, Glück und Freundschaft und da ich so n Einstellung vorallem so plötzlich nichr abkann hab ich dann die Beziehung beendet

Kommentar von Senalo01 ,

Waren knapp über n halbes Jahr zusammen

Kommentar von SamOthy ,

Hast du sie geliebt?

Wir hast du deine Entscheidung zur Trennung wahrgenommen? 

Wie hat sie diese Entscheidung aufgenommen?

Wie gehst du generell gesehen mit Wut und Ablehnung um?

Kommentar von Senalo01 ,

Ich hatte Sie schon gern...Denk schon das ich Sie geliebt hab.

Eigentlich hab ich fast 8 drum gekämpft das es doch nochmal klappt und dann wurde ich so wütend das ich Schluss gemacht hab war meiner Meinung nach das beste für mich

Eigentlich bin ich der Ruhige Typ kann aber auch sehr wütend werden was sie geschafft hat könnt sie immer noch umhauen für so viel dummheit...(keine Sorge würd ich nie machen)
Ablehnung... Hmm kann ich nichts Konkretes sagen werde nicht oft abgelehnt... Und wenn doch akzeptier ich des.

Kommentar von SamOthy ,

Ich möchte, dass du bitte die nächsten sieben Tage so eine Art Tagebuch führst, in dem du festhälst, wann und in welchen Situationen du wütend wirst/Hass empfindest und in welcher Intensität diese Gefühle auftreten.

Ich sehe bei dir den Wunsch zur Besserung, das ist nicht selbstverständlich und damit ein sehr gutes Zeichen.

Was dir noch sehr gut tun wird ist ein Therapeut, der dich komplett unabhängig von Sonstigen Dingen 'begleitet'. Du kannst diesen wie einen isloierten weißen Raum behandeln.

Ich verspreche dir, dass dir diese Dinge helfen werden.

Dieses 'Tagebuch' kannst du mir schicken, wenn du magst. 

Wenn nicht ist das ebenfalls vollkommen okay, du kannst es dann trotzdem nutzen und deinem Therapeuten zeigen, daß wird ihm/ihr die Arbeit erleichtern und deine Heilung beschleunigen.

Es kann sein, dass du in diesen beiden Dingen gerade keinen Sinn siehst, vielleicht hast du gar keine Lust darauf.

Doch wie ich schon schrieb sehe ich bei dir diesen unbedingten Wunsch gesund zu werden. Und um diesen Wunsch zu unterstützen bitte ich dich diese Dinge zu tun.

Wie fühlst du dich gerade? 

Kommentar von Senalo01 ,

Es gibt momentan keine bestimmte Situationen wo ich wütend oder so etwas bin... Mir gehts n ganzen Tag aufn Zeiger das ich anscheinend nich Krank bin aber doch und ich absolut nichts dagegen machen kann... Ich will einfach nur wissen woher der ganze Quatsch kommt wiso des so ist und warum des ned besser wird. Ich will einfach mein altes Leben zurück will wieder so fit sein um meine Hobbys mein Beruf meinen Sozialen Kontakten wieder nachgehen kann...

Am Montag hab ich einen Termin beim Psychologen aber ich hab keine Ahnung was der mir helfen soll ich war 8 Wochen in der Psychosomatik und hab dort zwar viel gelernt aber wirklich helfen konnten Sie mir trotzdem nicht sonst würde es mir ja besser gehn...

Kommentar von SamOthy ,

Der Termin am Montag ist sehr gut.

Es tut mir sehr leid das du in dieser total frustrierenden Situation steckst.

Ich habe den Vorschlag des "Tagebuchs" nicht ohne Grund gemacht, genauso, wie meine Fragen nicht ohne Grund waren.

Bei deiner Art der Erkrankung (du bist definitiv krank) wäre es extrem Kontraproduktiv, würde ich oder jemand anderes dir vorhalten, 'woher der ganze Quatsch kommt'.

Das würde die Dinge noch schlimmer machen, glaube mir das bitte.

Alles Gute für dich (Körper+Geist+Seele, trenne das nicht zu sehr).

Kommentar von Senalo01 ,

Danke

Antwort
von KeineAhnungHa, 5

Ferndiagnosen zu stellen ist nicht so beliebt aber ich möchte dir eins sagen:) Der Herzustellen pumt Blut in die Herzkammer. Das ist unser Blutkreislauf. Verdickt der Herzustellen ist das Pumpen gestört. Es kann sein das du in der Sekunde wo dir schwarz vor den Augen geworden war das  in dem Moment kein Blut zeihungsweise nur wenig Blut gepumpt wurde.

Wie gesgat eine TEORETISCHE Option

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community