Frage von Conny198777, 57

Krank oder was ist bloß los mit ihr?

Hallo habe seit 2 Wochen eine Birma! Sie hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt und hat bis dato immer gut gefressen! Sie bekommt 2 mal am Tag Nassfutter und immer Trockenfutter! Sie ist jetzt 7 Monate und heute Nachmittag haben wir Termin zum impfen beim Tierarzt! Allerdings denke ich das sich das impfen wahrscheinlich verschoben wird! (was nicht heißt dass wir heute nicht zum Tierarzt fahren)! Fahren auf jeden !Sie hat heute Nacht ihr Trockenfutter und Nassfutter überhaupt nicht angeschaut! Hat einmal Pipi und einmal groß gemacht! Kastriert ist sie auch noch nicht ! Kann das Anzeichen einer rolligkeit sein? Sie ist eigentlich von Anfang an sehr verschmutzt also da könnte ich keine Veränderung feststellen!

Danke schon einmal für die Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 28

2 mal am Tag Nassfutter ist etwas wenig. Seid ihr alle berufstätig? Dann geht es nicht anders, aber wenn nicht, wäre es weit besser, sie bekäme fast nur Nassfutter und das Trockenfutter steht nur als kleine Beigabe und für nachts da.

Nachts bekommt meine Katze überhaupt kein Nassfutter, da schlafen wir alle, auch unsere Katze.

Katzen wissen - frag mich nicht, wieso - immer, wenn man zum Tierarzt fahren will. Deshalb wird sie mal ausnahmsweise nichts gefressen haben.

Urin und Stuhlgang hat sie ja gehabt, was macht Dir da Sorgen?

Wenn sie kastriert wurde, kann sie auch nicht rollig sein.

lg Lilo

Kommentar von Russpelzx3 ,

Du weißt ja nicht, wie viel Nassfutter sie bekommt. Das kann durchaus genug sein.

Kommentar von Conny198777 ,

Hab schon verbessert, dass sie noch nicht kastriert wurde! Ok werde Nassfutter erhöhen! Danke für den Tipp! Eigentlich ist sie nachts mehr wie tagsüber! Sie bekommt so zwischen 22.30 und 11uhr ihr letztes Nassfutter und dann speisst sie noch ca halbe Schüssel Trockenfutter! Tagsüber ist sie nur am kontrollieren was wir machen und genießt unsere Nähe und fängt den Wischmop ,:-)

Bin immer hyperempfindlich wenn irgendwas anders als normal ist! Und da es meine erste Katze ist achte ich auf jeden Krümel was auffällig ist 😑

Antwort
von BarbaraAndree, 39

Wenn sie einmal das Futter nicht anrührt, muss das nicht auf eine Krankheit deuten. Wenn dazu noch die Verdauung normal war, besteht sicher kein Grund zur Besorgnis. Besprich das einmal mit dem Tierarzt und frage ihn, wieviel und wieoft sie am Tag Futter bekommen soll.

Antwort
von Russpelzx3, 35

Wenn sie kastriert ist, wird sie nicht mehr rollig?? Du isst doch auch nicht 24/7 vllt wollte sie einfach nicht.

Kommentar von Conny198777 ,

Tut mir Leid da ist ein Fehler beim Schreiben aufgetreten! Sie ist noch nicht kastriert!

Kommentar von Russpelzx3 ,

Dann vereinbare eine Termin dafür. Aber lass sie nur sterilisieren, dass ist besser für das Tier.

Kommentar von Samika68 ,

Wieso, bitte, ist eine Sterilisation besser für die Katze???

Im Gegensatz zur Kastration bleiben bei der Sterilisation die Keimdrüsen (Eierstöcke/Gebärmutter) erhalten, lediglich die Eileiter werden durchtrennt. Das bedeutet, dass nach wie vor Hormone produziert werden, welche die Katze weiterhin rollig werden lassen!

Sterilisierte Katzen und Kater verpaaren sich sogar weiterhin - obwohl unfruchtbar.

Am Verhalten der Tiere ändert die Sterilisation gar nichts!

Kater markieren weiterhin, raufen sich mit anderen Katern und legen nach wie vor große Strecken zurück, um rolligen Katzen nachzustellen.

Weibliche Tiere werden weiter regelmäßig rollig, rufen nach Katern, markieren während dieser Phase ihre Umgebung, um Kater anzulocken.

Weder Kater noch Katze haben eine Ahnung von der Unsinnigkeit ihres Verhaltens, da sie weiter unter dem Einfluss der Hormone stehen.

Was sollte daran jetzt, im Gegensatz zu einer Kastration, besser sein???

Kommentar von Russpelzx3 ,

Unsere Katze ist sterilisiert und wird nie rollig, also stimmt bei deiner Aussage wohl irgendwas nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten