Frage von Kurly1996, 101

Krank melden oder nicht bei Rückenschmerzen?

Mir ist es heute auf der Arbeit in den Rücken gefahren und es schmerzt wirklich sehr vor allem beim Laufen und Bücken. Arbeite als Altenpflegerin (Azubi) und ehrlich die nehmen keine Rücksicht meine Arbeitskollegen. Es ist den wie es scheint egal und meine Arbeit soll ich trotzdem machen. Einfach ne Frechheit. Also brauch ich da noch Rücksicht nehmen ob die mit ihrer Arbeit klar komm??? Weil in dem Sinne ist es mir egal.

Antwort
von silberwind58, 62

Rückenbeschwerden sind sowieso Beschwerden,die in der Altenpflege oft vorkommen. Na klar,lass Dich krank schreiben. Gute Besserung! 

Antwort
von Strolchi2014, 73

Deine Gesundheit ist wichtiger. Geh zum  Arzt und lass dich behandeln. ggf. krank schreiben. Wenn deine Kollegen keine Rücksicht nehmen, musst du es auch nicht.

Antwort
von DonMario, 70

Wenn du die Arbeit nicht schmeezfrei erledigen kannst, musst du zu einem Arzt gehen. Ich arbeite auch in dee Pflefe, daher rate ich dir: Geh zum Arzt und mach ne Pause. Unser Beruf ist körperliche Schwerstarbeit. Daher musst du voll belastbar sein und das bist du mit Rückenschmerzen nunmal nicht.

Antwort
von beangato, 51

Geh bitte unbedingt zum Arzt. Mit Rückenschmerzen ist nich zu spaßen. Hexenschuss (wenn es einer ist) ist unbedingt arbeitsfördernd.

Antwort
von SiViHa72, 60

Es hört sich erstmal krass an, wenn man das liest. aber ich kann es verstehen. denn "Rücken" ist bei dem Job natürlich richtig sch*.

Wenn Du Dich nicht fit genug fühlst,d ann bist Du nun mal krank und gehst bitte zum Arzt. Der wird das verstehen, gerade wenn Du ihm erklärst,d ass schonen nicht drin ist.

Gute Besserung!

Antwort
von Kabeltante1266, 56

Du bist in der Ausbildung. Deine Kolleginnen und Kollegen, die das vielleicht schon jahrelang machen und sicher älter sind als du, haben garantiert noch viel mehr Rückenschmerzen. Zwischen den Zeilen liest sich deine Frage, als hättest du überhaupt keinen Bock auf den Beruf, den du da lernst. Dann such dir einen anderen. Oder denkst du, auf Dauer werden deine Schmerzen weniger? Du stehst grad am Anfang deiner beruflichen Laufbahn! Und wenn deine Kolleginnen und Kollegen bei jedem Rücken-Wehwehchen in Mitleid ausbrechen würden, würden sicher so einige nicht mehr in die Arbeit kommen. Und außerdem: in eurer Branche haben die Altenpfleger kaum bis gar keine Zeit für die alten Leutchen. Wenn dann noch eine/r ausfällt und die anderen diese Arbeit übernehmen müssen....was erwartest du dann? Ein Danke???? Sieh es mal kollegial. Wie würdest du das finden, wenn du für jemanden mitarbeiten müsstest, obwohl du selber schon Stress (und Rückenschmerzen) hast?????

Kommentar von Kabeltante1266 ,

Zusatz: wenn es natürlich gar nicht mehr geht, solltest du dich krankschreiben lassen. Trotzdem würde ich dann mal überdenken, ob der Job wirklich der Richtige für dich ist. Gute Besserung!

Kommentar von Kurly1996 ,

deine Antwort kannst dir sparen. Du redest von kollegial, sind es meine Kollegen? nein. Außerdem wenn ich kein Bock hätte darauf wäre ich wohl kaum kurz vorm Examen!? Wenn man den Hintergrund nicht kennt sollte man nicht zu weit gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten