Frage von Teddy7511, 54

Krank geschrieben und jetzt habe ich gekündigt was kann passiere?

Hallo zusammen ich bin seit Mittwoch krank geschrieben und nun habe ich mich dazu entschlossen zu kündigen. Ich habe nie einen Arbeitsvertrag gehabt ( wurde nach meiner Ausbildung übernommen mit den Worten ja wir übernehmen dich) und habe mit ach und Krach erfahren was ich verdiene. Ich wurde nicht wie eine Fachkraft behandelt wurde nur in die Küche gesteckt und durfte die Drecksarbeit machen usw... Nun habe ich gekündigt zum 1.5.16 jetzt habe ich aber keine Lust mehr auf die Arbeit zu gehen weil meine Chefin erst recht sauer sein wird und mich links liegen lassen wird. Ich habe schon einen neuen Job. Ich habe vor mich die 2 Wochen krank schreiben zu lassen weil ich verdammt viel Angst habe. Meine Chefin wird mich anrufen und fragen warum ich gekündigt habe usw.. und mich mehrmals täglich anrufen und im schlimmsten Fall bei mir vor der Tür stehen . Was soll ich tun? Was kann mir passieren wenn ich krank mache in der Kündigungsfrist? Kann ich auch meinen Partner vorschicken ans Telefon zu gehen? Muss ich dran gehen? Oder kann ich auch schriftlich machen?
Ich Danke im voraus ich habe wirklich Angst vor der Reaktion meiner Chefin.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Kündigung, 22

Du solltest umgehend eine neue, schriftliche Kündigung schreiben.

Probezeit hast Du keine und damit keine verkürzte Kündigungsfrist.

Wenn im Betrieb ein Tarifvertrag Anwendung findet, solltest Du dort nach der Kündigungsfrist schauen. Sonst gilt § 622 Abs. 1 BGB. Deine Kündigungsfrist beträgt damit vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats. Du kannst nicht zu einem 1. eines Monats kündigen.

Dein nächster möglicher Kündigungstermin ist der 15. Mai. Der AG muss die Kündigung spätestens am 17. April erhalten. Da das aber ein Sonntag ist, musst Du die Kündigung spätestens morgen abgeben wenn Samstags nicht gearbeitet wird.

Antwort
von DerHans, 29

Wenn du krank "machst", ohne krank zu sein, ist das eindeutig Betrug.

Dafür kann man dich sogar strafrechtlich belangen. Auf jeden Fall riskierst du, Schadensersatz leisten zu müssen.

Kommentar von RobertLiebling ,

Beweise das mal, wenn der Arbeitnehmer fleißig seine gelben Urlaubsscheine einreicht...

Kommentar von Teddy7511 ,

Mir geht es wirklich dreckig ich komme seit Wochen abends heulend von der Arbeit heim und kann kaum schlafen 

Kommentar von DerHans ,

....."wenn ich krank mache, in der Kündigungsfrist.....

Entweder man ist krank oder man kann arbeiten.

Antwort
von RobertLiebling, 32

Du irrst - natürlich hast Du einen Arbeitsvertrag. Dieser kann auch mündlich oder durch konkludentes Handeln geschlossen werden.

Bezüglich der Kündigungsfrist gilt für Dich in Ermangelung einer einzelvertraglichen Regelung die gesetzliche(n) Frist(en) des § 622 BGB.

Mit 2 Wochen Frist kämst Du nur hin, wenn Du Dich in der Probezeit befindest. Das konnte ich Deiner Frage jedoch nicht entnehmen.

Kommentar von Teddy7511 ,

Ich weiß nicht ob ich mich in der Probe Zeit befinde ich denke nicht habe ja dort gelernt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten