Frage von anonym120312, 57

Krank beim Praktikum und meine Kraft mehr.?

Hallo ihr lieben Also eigentlich hatte ich mich sehr auf mein Praktikum beim Thalia gefreut.. aber es ist furchtbar. Das was ich da machen muss ist noch oke.. teilweise. Aber - ich habe vor 2 Tagen (am Ersten Praktikumstag) meine Periode bekomme. Mich quälen als Bauchschmerzen.. zudem habe ich seit ca 5 Tagen ständig Kopfschmerzen und fast stündlich Nasenbluten.. ich weiß nicht wovon Das kommt.. wenn ich es habe während des Praktikums gehe ich immer schnell zur Toilette.. Die Leute da sind außerdem außer vielleicht 2 Leute sehr unfreundlich und schauen mich immer blöd an.. ich muss ca 5 Stunden am Stück stehen habe dann 30 min Pause und nochmal 4 Stunden.. die zeit geht quälend langsam vorbei und ich möchte da auch garnicht mehr hin. (Nach 3 Tagen!!!) Was soll ich machen? Und auch wegen den Nasenbluten was würdet ihr machen?

Antwort
von blackforestlady, 11

Willkommen im Arbeitsleben. Stehen müssen andere auch, dann halt Schuhe zum Wechseln mit nehmen. Periode ist keine Krankheit und im späteren Berufsleben kannst Du auch nicht deswegen immer Fehler. Du kannst zu Deinem Hausarzt gehen und/oder HNO-Arzt, je nach Krankheitsverlauf. Bei Regelschmerzen hilft Bewegung, ansonsten zum Gynäkologen gehen. Auf jeden Fall solltest Du das Praktikum weiter machen. 

Antwort
von Charlybrown2802, 28

an deiner stelle würde ich zum Arzt gehen und mich untersuchen lassen

Antwort
von Sunnycat, 33

Geh zum Arzt und schildere deine Beschwerden, vielleicht stellt er dir ein Attest aus, das wirst du brauchen, ohne Attest kannst du nicht vom Praktikum wegbleiben....

Antwort
von Rosalielife, 12

Dieses Parktikum macht dir Angst. Die befeuert wiederum deinen körperlichen Zustand und macht deine Tage schlimmer denn je. Jetzt kannst du dich hinter diesem Gefühl verstecken , zum Arzt gehen, dir eine Bescheinigung holen und das Praktikum abbrechen.

Oder du kämpfst dich durch die restlichen Tage, machst dir Mut und konzentrierst dich auf die zugewiesene Arbeit.

Das würde für dich persönlich einen Riesenschritt bedeuten, weil du dich überwindest und es schaffst. sowas bleibt im Kopf, das wirkt nach; der Abbruch und die damit verbundene Niederlage aber auch.

Überleg dir, was du willst. du bist stärker als du denkst!

Antwort
von haufenzeugs, 32

wer stündlich nasenbluten hätte, ginge direkt nach der arbeit oder sofort zum arzt. der wird dir sagen wo das problem. unter umständen bist du entweder schwer und todkrank oder du hast fauleritis, weil du einfach keine lust hast auf arbeit.

wen interessiert ob du deine tage hast? deswegen geht man einfach trotzdem arbeiten oder denkst du die frauen dieser welt fallen einfach um jeden monat, weil sie ihre tage bekommen? kissen abends auf den bauch und morgens geht es wieder los.

kein wunder das die mitarbeiter dich komisch angucken. die art wie du dich vor der arbeit drückst, ist ja auch nicht normal. entweder willst du arbeiten oder du willst es nicht. willkommen in der arbeitswelt.

Kommentar von anonym120312 ,

ich drücke mich garnicht. ich mache dort meine Arbeit sehr gut.. ich bekomme von den Leuten mit denen ich mich gut verstehe auch lob.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten