Frage von dianashr, 57

Kranbedienung verloren?

Mein Vater hat bei der Arbeit eine Kranbedienung im Wert von 1800€ verloren. Muss er das selbst bezahlen oder hat die Firma eine Versicherung ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von skychecker, 23

Ob hier eine Versicherung vorliegt, die für einen solchen Fall einspringt wird nur der Arbeitgeber wissen.

Ob und in welcher Höhe dein Vater haften muss liegt in erster Linie daran, welcher Art es sich bei seinem Verschulden handelt.

Bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz haftet der Arbeitnehmer voll.

Bei mittlerer Fahrlässigkeit haften Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen (Quotelung/Haftungsteilung).

Nur bei leichter Fahrlässigkeit muss der Arbeitnehmer nicht haften.

Ich würde hier von mittlerer Fahrlässigkeit ausgehen wollen.

Im Zweifel wird dieses aber (wie so oft) ein (Arbeits-)Gericht entscheiden müssen.

Antwort
von Aliha, 37

Wenn ein Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber einen Schaden zufügt, ist er nur dann schadenersatzpflichtig wenn er grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hat. Da die näheren Umstände wie das Teil verloren ging, nicht bekannt sind, kann man auch keine belastbare Antwort auf deine Frage geben. Ob und wie der Arbeitgeber versichert ist, spielt auch keine allzugroße Rolle. Sollte dein Vater grob fahrlässig gehandelt haben und die Versicherung erhält davon Kenntnis, wird sie sich wahrscheinlich weigern zu regulieren und auf deinen Vater verweisen.

Kommentar von skychecker ,

Das ist nicht ganz korrekt.

Bereits bei mittlerer Fahrlässigkeit wird ein Arbeitnehmer haften müssen.

Nur bei der leichten Fahrlässigkeit wird ein Arbeitnehmer nicht haften müssen.

Bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz haftet der Arbeitnehmer voll.

Bei mittlerer Fahrlässigkeit haften Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen (Quotelung/Haftungsteilung).

Antwort
von Apolon, 27

Und durch welchen Umstand hat dein Vater diese Kranbedienung verloren ?

Ohne weitere Informationen ist keine Antwort möglich.

Antwort
von pblaw, 4

Warum soll die Gemeinschaft  der Versicherer für die Schusseligkeit eines Einzelnen aufkommen? Und gegen Verlierengehen gibt es keine Versicherung.

Antwort
von Ekztelaj, 7

Das übernimmt der AG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community