Krampf im rechten Bein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo - hast du das Problem noch? vielleicht fehlt Dir Magnesium - ist gerade bei Fußballern häufig. Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall können diese Probleme bereiten.

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Viele Ausdauersportler nehmen sogar täglich zusätzlich Magnesium, anderen genügen 2 oder gar nur 1 Tablette in der Woche. Die Menge ist also individuell.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei starken Krämpfen normal. Es kann durchaus auch ein Muskelkater oder sogar ein Zerrung bzw. Muskelfaserriss entstehen. Behalt das die Tage im Auge. 

Am besten mit Fichtennadelöl einreiben und Wechselbäder machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boye21
02.03.2016, 09:23

Pferdesalbe hilft ?

0

Arzt.

Ansonsten. Ich habe einen jungen Kollegen, der nach einem Regional-Fußballspiel immer irgendwie verbeult ist. Hat es dann an den Knie'n oder am Fuß. Über nächtliche Beinkrämpfe klagt er auch. Er sagt, dass ein nächtlicher Beinkrampf noch den ganzen nächsten Tag schmerzt.

Was macht Ihr eigentlich auf dem Spielfeld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?