Frage von AquariumFan, 46

Krampf beim angaloppieren?

Hallo!

In meiner neuen Schule machen wir nie Dehnübungen, dementsprechend ist mein Körper nichts mehr gewöhnt, was das Dehnen betrifft.

Ich habe neuerdings allerdings das Problem, dass ich während dem Reiten beim Angaloppieren oft einen Krampf im Oberschenkel bekomme. Etwas peinlich ist das ja schon, aber was solls. ;)

Jetzt zu meiner Frage: mache ich etwas falsch, oder bekomme ich einen Krampf, weil meine Muskeln dehnen nicht mehr gewöhnt sind? Wenn es wegen dem Dehnen ist, welche Dehnübungen könnte ich dann machen?

Schon mal vielen Dank!

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für reiten, 14

dann mach dich doch vor dem reiten warm, wie du es gewohnt warst. die übung aus dem alten reitstall wirst du sicher noch können.

lass dich von den anderen ruhig auslachen. wer mit kalten muskeln vom pferd fällt, hat meist sofort einen knochenbruch, weil der kalte muskel hart ist und den knochen nicht schützt.

im übrigen können muskelkrämpfe mit dem wachstum zusammenhängen und wenn der mineralstoffhaushalt nicht ausgeglichen ist, reagieren muskelnn oft mit protest.

krampf im fuss oder im unterarm, häufig kalte hände oder füsse - dann fehlt kalium. ausgleichen kannst du das mit allen grünen gemüsen. zusätzlich eine banane oder eine halbe tafel vollmilchschokolade täglich.

krampf in der wade: dann fehlt magnesium. haferflocken, vollkornbrot, nüsse, alle grünen gemüse, sowie erdbeeren, himbeeren, ananas und kiwi enthalten eine menge davon.

krämpfe im oberschenkel deuten auf eine störung oder einen mangel im kalziumhaushalt hin. du findest besonders viel kalzium in kalziumreichem mineralwasser, milch, joghurt, käse, wiederum in den meisten grünen gemüsen, nüssen und samen, getrockneten feigen und aprikosen. - kalzium ist das einzige mineral, wo ich sagen würde, wenn mangelerscheinungen auftreten auch schnell mit brausetabletten zum auflösen ausgleichen.

solltest du die oberschenkelkrämpfe auch ausserhalb des reitunterrichts bekommen, musst du schnellstens zum arzt, da störungen im kalziumstoffwechsel innerhalb weniger tage lebensbedrohlich sind. ohne kalzium kann das herz nicht arbeiten.

Kommentar von AquariumFan ,

Mit Schule meinte ich eigentlich nicht die Reitschule, sondern die "normale" Schule. Ich trinke jeden Tag Milch und Krämpfe bekomme ich nur beim Reiten, also hoffe ich nicht, dass ich in den nächsten Tagen sterben werde.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!! 

LG 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 32

Das kommt allerdings ( es sei denn, du hättest eine Muskelerkrankung) von zu schwächen und /oder unelastischen Muskeln.

Aber entsprechende Übungen hier zu beschreiben, wäre doch etwas umständlich. Google doch einfach danach. Am besten you Toube, da siehst du genau, was zu machen ist.

" streng und flex" oder auch spezielle Sachen für Reiter gibt es einiges. 

Kommentar von Urlewas ,

Ach, noch was - auch falsche Ernährung kann zusätMuskelkrämpfe begünstigen ( Magnesium, Kalium, Kalzium - Mangel...)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten