Frage von redrabbit123, 67

Kraftsport und andere Fragen?

Hey, ich wollte wissen, wie schnell sollte man Erfolge sehen wenn man 5× die Woche Kraftraining macht. Und wie schaffe ich es mich endlich disziplinierter zu ernähren? Was ist die beste Ernährungsweise. Unnnd ist es möglich (habe hüftspeck), durch gezielte Übungen diesen Bereich zu straffen, oder halt etwas zu mindern (mit passendee Ernährung). Klar kann man nicht gezielt abnehmen, aber was meint ihr ? Irgendwelche Tipps? ( 1,68cm, 57kg, 16 Jahre)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerBosniake, 35

Das ist vom Körper zu Körper unterschiedlich, es kommt auf die Ernährung, dein Training sowie deine Genetik an, trainierst du falsch hast du langsame erfolge und wahrscheinlich verletzungen, trainierst du richtig und hast eine gute Ernährung wirst du vllt in paar Monaten die ersten richtigen Unterschiede bemerken.

Die Ernährung kannst du dir von Youtubern anschauen, es gibt Massephasen sowie Defi-Phasen wo man eben auf definition geht , kannst du alles nachschauen aber bitte hol dir keinen Fitnesstrainer, größter Fehler den man machen kann.

Antwort
von adelina2001, 24

Du wolltest auf keinen Fall 5 mal die Woche krafttraining machen. Die Muskeln brauchen auch zeit zum ausruhen und wachsen. Denn in der zeit nach dem Training wachsen sie erst. Du solltest auf jeden Fall wenigstens zwischen den Trainings ein tag Pause lassen.

Kommentar von redrabbit123 ,

es ist so dass ich an zwei tagen verschiedene Muskelgruppen trainiere und dann einen Tag rest mache :) Also keine Sorge, es sind immer andere Muskeln und nicht 5 mal hintereinander die gleichen :)

Antwort
von 1weissblaurot1, 24

Okay ich mach es bisschen geordnet ^^

1.Wie schnell man Erfolge sieht, hängt von deinem Trainingsplan ab, wie intensiv du trainierst und wie deine Ernährung aussieht.

2. Keine ahnung wie du es schaffen kannst dich disziplinierter zu ernähren. Für gewöhnlich würde ich sagen, mit mehr Disziplin, aber du fragst ja schon technisch gesehen, wie du mehr Disziplin kriegst. Die Ernährungsumstellung, ist keine so große Umstellung, deine Kohlenhydrate beziehst du aus: Kartoffeln, Reis, Haferflocken, Vollkornnudeln/brot. Deine Proteine aus: Pute, Huhn, Ente, mageres Fleisch eben, Magermilchprodukte, Fisch, Eier, Nüsse, Hülsenfrüchte. Deine gesunden Fette aus: Omega3, Avocado, Nüsse, Öl... Sachen die du ohnehin im Haushalt hast und von den du dich ernährst. Hinzu kommt natürlich noch Obst und Gemüse, für Vitamine und Mineralien. Mit der Zeit gewöhnt sich ein Körper an den Verzicht auf Fast Food und Süßkramm, und wird praktisch selbst nach etwas gesundem betteln. Alles Gewöhnungssache. Versuch einfach so diszipliniert wie möglich auf Fast Food usw. zu verzichten. Außerdem hast du Proteine und Fette zu decken, dass schaffst du mit Fast Food nicht, was deine Leistung behindert, denk mal so.

3. Wie du schon sagst, man kann nicht gezielt abnehmen, aber ich würde den Bereich Hüfte/ seitliche Bauchmuskeln/ Rücken, trotzdem trainieren, denn WENN du dann abgenommen hast, sieht der Bereicht trainierter und straffer aus, durch die daunter bestehende Muskelmasse. Besser, als wenn du einfach nur so, dort abgenommen hast und darunter sich nicht viel befindet.. sieht nicht gut aus, wenn alles trainiert ist und der Bereich ausgelassen wurde.

4. Irgendwelche Tipps... mhm 2g pro kg Eiweiß aufnehmen. 1g pro kg Fett. Und der Rest sind Kohlenhydrate. 200-400kcal über dem Tagesbedarf reicht vollkommen aus. 

Ich weiß nicht was an noch erzählen könnte, hast du denn noch Fragen? Wie sieht denn dein Split training aus? 

Kommentar von 1weissblaurot1 ,

Was dein Hüftbereich angeht, abnehmen tust du mit der selben Ernährung, bloß im Defizit. Für den Muskelaufbau brauchst du aber einen Überschuss, beides gleichzeitig geht nicht. Es seiden du bist Anfänger, dann funktioniert Muskelaufbau im Defizit, aber nur bis zu einem Gewissen Grad und das wird nicht viel an Muskelmasse sein...Also liegt an dir, ob du in den Überschuss musst, oder erst im Defizit ausprobierst.

Kommentar von redrabbit123 ,

Habe push & pull(nicht genau exakt alles push und/oder pull, aber so ist es für mich angenehm). Also einen tag push, einen tag pull und einen rest.

Push: squat, split squat, bankdrücken, liegestütze, dips, plank(20-40s), arm zu knie (so ne hüftübung, deren Namen ich nicht kenne) und manchmal trizepsdrücken.

Pull: plie sqauts, rudern,lateral raises, beinheben, plank side down, knee pull, fly (so ne armübung, kenn den namen auch nicht), seitheben, calf raises

 Jeweils 2-4 sätze mit 2-4kg Gewicht und jeweils ca 8-20 wiederholungen (bei bankdrücken usw. selten 6kg)

Kommentar von 1weissblaurot1 ,

calf raises ist push nicht pull. Du ziehst ja nichts ran, du stoßt die Waden ab. Plie Squats unterscheidet sich nicht großartig von squats, außer das die Beine weiter auseinander stehen. Breitere Beine belastet mehr den Po, Beine weiter zusammen, belastet mehr die Oberschenkel, ist aber beides push und nicht pull. Wieso hast du plie squat bei pull?

Außerdem, wenn du squats machst, trainierst du den Bauch mit. Am nächsten Tag trainierst du dann wieder Bauch wegen Beinheben. Hä das ist Müll, bei fast allen Übungen trainierst du eine Muskelgruppe 2 mal hintereinader, also dem darauf folgenden Tag nochmal..

Und warum hast du so ein breitest Spektrum 8-20 Wiederholungen? Warum 2-4 Sätze? Entweder oder, aber nicht an einer Übung nur 2 an anderen Übungen 4. Wenn dann überall 4.

Außerdem gehen 20 Wiederholungen mehr auf Kraftausdauer. Das heißt einige Muskelgruppen trainierst du auf Ausdauer, andere auf Kraft mit 8 wiederholungen..

Dein Trainingsplan ist Müll.. 

Kommentar von redrabbit123 ,

Wie gesagt, so fühle ich mich wohl, mir tut nichts weh oder anderes. Als ich andere (geischeite) Pläne hatte, hatte ich während der Übungsausführungen immer Schmerzen(trotz richtiger Ausführung). Ich koordieniere meine Übungen so, wie ich sie mag und so, dass ich mich wohl fühle, weil darum geht es, nicht, dass jemand anderes meint, dieser Plan wäre Müll. Wieso plie squat bei pull ? Weil der "Pull"-Tag sonst kaum Spaß macht und ich wenigstens 2-3 Übungen haben will, auf die ich mich auch richtig freuen kann. Warum so ein breites Spektrum? Weil ich an manchen Tagen mehr Kraft, an anderen wieder weniger habe und nicht enttäuscht bin, dass ich die dumme wiederholungszahl nicht geschafft habe. Ja wenn dann überall 4 oder 3 oder 2, nur halt wie gesagt, an manchen Tagen habe ich mehr Kraft (da mache ich 4 Sätze), an anderen wieder weniger.

Kommentar von 1weissblaurot1 ,

Beim training geht es nicht nur darum sich wohl zu fühlen, sondern die übungsheinheiten so einzurichten, dass es auch den Muskeln was bringt, und auf die Art ist es ineffizient, und ich hab oben erwähnt warum...

Ausserdem ist es schwachsinn, mal machst du bei einer Übung 4 Sätze, bei einer anderen zwei und mal 8 wdh und dann wieder mal 20 Wiederholung. Du trainierst deine Muskeln nicht kontinuierlich.

Squats sind pull. Du hast also eine Pull Übung am Push Tag. Hast du nicht oben erwähnt, dass du die selbe Muskelgruppe nicht hintereinander trainierst sondern splits machst? Das ist kein Split, wenn du zwei Tage hintereinander Squatest. Dein Muskel brauht Regeneration und das bietest du ihm nicht.

Aus diesem Grund ist dein Trainingsplan Müll und nicht weil du dich wohl fühlst oder anders nicht wohl fühlen würdest. Sich die Übungen so zu koordinieren wie du sie magst, muss nicht heißen, dass es auch so richtig ist.

Zu deinem zweiten Problem, dass du an einigen Tagen mehr Kraft und an anderen weniger hast, hängt mit deiner Ernährung zusammen. 

Und dein drittes Problem, entweder war es eben nicht die richtige Ausführung oder du hast zu viel Gewicht genommen, daher die Schmerzen, bei den alten Trainingsplänen. Es sei denn, du meinst Muskelkater, das ist zu Beginn Zeit normal. Bist du öfters im Training, wirst du kein Muskelkater mehr kriegen.

Du fragst wie schnell du Erfolge sehen wirst, so wie deine Ernährung aussieht, dass du mal mehr kraft, mal weniger hast, nicht sehr schnell. Und bei dem Trainingsplan, ist es auch kompletter schwachsinn

Entweder kannst du zickig dein Plan weiter führen oder du nimmst meine Tipps an.

Antwort
von xx00xx, 28

Es kommt darauf an wie lange du machst. Ich muss vom Arzt aus Muskeln aufbauen damit ich zunehme ich habe nach einer woche(jeden tag training) schon 3 kg muskelmasse dazugewonnen nur durch übungen zuhause. Leider hatte ich nicht die motivation das durchzuziehen.

Antwort
von Spuna, 15

Sowas solltest du nur machen wenn du schon 1-2 Jahre trainierst du solltest bei einem 5er Splitt aufpassen da sich deine Gelenke und Sehnen nicht so schnell wie deine Muskeln regenerieren können ich hab dadurch eine Entzündung in beiden armen bekommen und kann deswegen 2 Monate kein Kraftsport machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten