Frage von bellaisim, 28

Krakenschwester in der Psychatrie lernen?

Hallo ihr Lieben,

ich interessiere mich sehr für die Ausbildung zur Krankenschwester und würde gerne im sozialen Bereich arbeiten. Mein absoluter Wunsch wäre die Ausbildung in einer Psychatrie oder ähnlichen Einrichtung hauptsächlich zu machen. Ich bin mir darüber im Klaren, dass es eine Weiterbildung dafür nach der "normalen" Ausbildung im Krankenhaus gibt, habe aber auch schon oft gelesen, dass Leute in einer Psychatrie zur Krankenschwester/pfleger ausgebildet wurden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Tipps, Erfahrungen und evtl nähere Details hättet!

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hertajess, 7

Nun ja. Lass es mich mal so ausdrücken: 

Im deutschen Gesundheitswesen findest Du sowohl Anhänger der ab 1933 eingeführten Lehren als auch solche die sich heutigen Möglichkeiten verschrieben haben. Das gilt allgemein. 

Wenn Du also nach einem Ausbildungshaus schaust möchte ich Dir dringend ans Herz legen das Netz zu nutzen um Patientenbeurteilungen zu lesen. Daraus kannst Du schon mal einen Schluss ziehen. 

Ich gebe Dir gerne ein Beispiel: 

Das psychiatrische Krankenhaus Karlsruhe hatte unter der Leitung von Frau Dr. Rave-Schwank einen excellenten Ruf. Heute, unter Prof. Dr. - mein Gehirn verweigert gerade den Namen - ist es eine Anstalt wie sie bis 1945 in diesem unserem Staat üblich waren. Das wenige mutige Personal welches sich von diesem Subjekt noch nicht hat in die Knie zwingen lassen verantwortet die positiven Bewertungen. Willst Du da aber eine Ausbildung machen sei versichert dass Du sie nicht als Vorbild leben kannst willst Du einen guten Abschluss erlangen. 

Sicherlich ist die Arbeit in der Psychiatrie eine große und interessante Herausforderung. Wenn Du allerdings im sozialen Bereich tätig sein und auch tatsächlich Erfolge sehen willst möchte ich Dir eher raten Dich für den Sozialdienst dort zu qualifizieren. Da kannst Du viel mehr erreichen. 

Allgemein hat sich in der Psychiatrie vor allen Dingen in D die Mode durchgesetzt psychiatrische Arbeit durch die Gabe von Drogen, genannt Psychopharmaka und Neuroleptika, zu ersetzen. Damit werden dann leicht ersichtliche oder auch hineininterpretierte Symptome behandelt. Die Ursachen bleiben bestehen. - Diese Kritik stammt nicht von mir. Sie wird von Fachmenschen aus der ganzen Welt vertreten. 

Solltest Du keine Fachhochschulreife haben würde ich Dir dazu raten eine Ausbildung als allgemeine Krankenschwester in einem Haus mit vielen verschiedenen Abteilungen zu absolvieren. Mit dem Abschluss hast Du bereits einige Erfahrung sammeln können und die Fachhochschulreife erlangt. Du kannst Dich dann entscheiden ob Du neben der normalen Arbeit ein Fernstudium absolvierst oder an eine Hochschule gehst. 

Krankenschwestern sind gegenüber den Ärzten weisungsgebunden. Sicher haben auch Sozialpädagogen ihre Weisungsgebundenheit. Diese ist aber nicht so leicht gegen geltendes Recht durchsetzbar wie in der Pflege. 

Sei versichert, ich weiß wovon ich schreibe. 

Antwort
von Sonnenstern811, 18

Erkundige dich doch einfach mal telefonisch in einer. Ich hoffe aber, du weißt, was dort auf dich zukommen dürfte.

Antwort
von 2354cannes, 7

Das muss schrecklich dort sein,ich würde Krankenschwester in einer anderen Abteilung sein wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community