Frage von TheRoad97, 22

Krafttraining für's Ehrenamt beim DRK - was ist empfehlenswert?

Hallo, ich bin weiblich, 19 Jahre jung und im Ehrenamt beim DRK aktiv, unter anderem auch in der SEG MANV. Körperlich komme ich super mit den Jungs mit, dennoch merke ich teilweise dann doch bei einigen Patienten, dass ich mir an der Striker (so heißt unsere Trage) Hilfe holen muss. Das möchte ich gerne verbessern und suche daher nach einer Sportart, bei der man seine Kraft für das Heben/Tragen verbessern kann. Hat jemand Ideen, was man machen könnte? Ich bin ehrlich gesagt nicht so der große Freund von Fitnessstudios, aber würde dort notfalls auch hingehen. LG

Antwort
von Gladinez, 11

Wenn du dich in kein Studio bewegen möchtest dann bau dir zuhause etwas in einem extra Raum auf. 

Die Grundübungen wie Kniebeuge,Kreuheben,Bankdrücken.... solltest du unbedingt machen. Dazu ein Kraftplan wie z.b 5x5. 

5x5 knallt in Sachen Kraft sehr sehr geil. Google mal danach.

Antwort
von tommy40629, 13

Diese Übungen im Studio bringen dann auch nicht viel.

Was die Stronmans machen, das sind Übungen, die Kraft bringen.

Kiloschwere Säcke o.ä. ziehen und schieben, Reifen bewegen, Dinge hochheben.

Ganz blauäugig sage ich einmal, dass auch die Kraftübungen aus dem MMA etwas bringen. Aber Bankdrücken u.ä. machen eigentlich keinen Sinn.

Laufen gehen macht sicher Sinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community