Frage von BigB1, 51

Kraftlos, ausgelaugt kein Wille weiterzumachen, was tun?

Klingt zwar doof aber ja wie macht ihr das, dass ihr durchhaltet also was nimmt ihr zum ansporn. Und nein bin nicht depressiv sonst was aber bei mir sieht es so aus

Mache seit 2 Monate 4x mal die Woche Sport hab fast 5 kg abegnommen und man sieht den unterschied aber irgendwie spornt es mich nicht mehr an und es geht auch nicht mehr weiter, mache Kraftraining und Ausdauer, esse genug eiweiß und viel gemüse sowie auch 2 mal die Woche ordentliche Portion Kohlenhydrate für die Musklen aber es tut sich einfach nichts mehr und ich bin nur noch K.O

Habe auch gleichzeit als ich sport angefangen habe aufgehört zu rauchen und stelle mir jetzt immer öfter die Frage wie lang ich  das durchhalte weil der Wille wird irgendwie immer schwächer

Gleichzeitig suche ich noch ausbildung, hab trotz gutem zeugniss nur absagen......(mittlere Reife + BK)

Keine ahnung irgendwie wird mein Wille immer schwächer und ich weiß nicht wovon das kommt fühle mich einfach im moment toal ausgelaugt und kraftlos und weiß nicht was ich dagegen tun soll habt ihr tipps ?

Antwort
von flx2000, 51

Das was mit dem Sport zu tun hat ist einfach Übertraining. Wenn du immer die Gleichen Muskeln trainierst und nicht genug Pausen dazwischen hasst, dann ist das Training eher kontraproduktiv. Mach einfach mal eine Woche keinen / nur wenig Sport. Das hat mir immer geholfen, wenn es mal nicht weiter ging. Es ist in allen Bereichen so wenn man etwas wirklich will und es nicht sofort funktioniert, hilft manchmal etwas Abstand und Erholungspausen.

Kommentar von flx2000 ,

Die Idee mit gezielt auf etwas hinarbeiten ist natürlich der Zweite Punkt zum Erfolg. Ohne Ziel wirst du auch keine Motivation haben.

Kommentar von BigB1 ,

hmmm ok danke :)

Antwort
von frdmn, 35

Krafttraining + Abnehmen ist eine sehr schwierige Kombination. Du solltest deine Ernährung und Gesundheit dauerhaft umstellen und nicht versuchen, das ganze "durchzupowern". Je nach dem wie viel du abnehmen willst, solltest du das vielleicht zuerst machen und danach anfangen mit dem Krafttraining. Um Muskeln aufzubauen braucht man einfach ein Plus an Kalorien und wenn du abnehmen willst ein Minus. Du kannst zwar beides gleichzeitig machen aber wenn du nicht genug isst weil du abnehmen willst dann fehlt dir meist auch die Energie um dein Training durchzuhalten. Ich würde dir also empfehlen nicht beides gleichzeitig zu machen außer du hast einen personal trainer der dich mit einem ausgewogenen Trainings- und Ernährungsplan versorgt.

Kommentar von BigB1 ,

Es ist so ich mach 2 mal ausdauer die Woche und 3x mal kraft, Ausdauer geh ich joggen, rad fahren, schwimmen und das dann in einem für mich noch angenehmen Tempo aber so das es anstrengend ist, das Kraftraining hab ich aufgeteilt in Beine, Bauch und Rücken, und Oberkörper.... hab es im ersten monat ein paar mal übertrieben soweit das mein Kreislauf paar mal bisschen unten war (also in kurzfrom hab mich übergeben) das passiert mir inzwischen nicht mehr, nach dem Muskel training nehme ich immer Kohlenhydrate+ Eiweiß zu mir, und die restliche Tage meist etwas weniger.

Das ding ist ja das es was bringt merk ich schon meine ausdauer ist deutlich besser geworden und konnte die anzahl an liegestütze und anderen übungen die ich mache fast verdoppeln. Aber irgendwie fühl ich mich halt komplett ausgelaugt obwohl meine fitness um einiges besser geworden ist......das ist einfach widersprüchlich irgendwie^^

Kommentar von frdmn ,

2 und 3 Tage bedeutet, dass du zwei Tage hintereinander komplett Ruhe hast und gar nichts machst? Das ist nämlich sehr wichtig. Ansonsten wenn du während dem Krafttraining abnimmst könnte es noch sein, dass du zu wenig zu dir nimmst. Hast du dir irgendwo mal deinen Leistungsumsatz ausrechnen lassen und das Training mit einberechnet?

Antwort
von Mauuiii, 32

setz dir ein ziel und arbeite so lange bis du es erreicht hast. Immer wieder neue ziele setzten und die ziele in die tat umsetzen. Hat bei mir immer so geklappt 

Antwort
von Tamuril, 17

hast Du es mal mit Eisen versucht? 

Ansonsten, bzw. gleichzeitig würde ich sagen, setz Dir ein Ziel. Das, was Dir wirklich wichtig ist. Dazu baust du dir für täglich oder wöchentlich einen Plan zusammen und belohnst Dich für jede Etappe, die Du auf deinem Weg zum Ziel erreicht hast. 

Antwort
von Silvie11700, 14

hört sich stark nach einem Burnout an. Hier würde nur Entspannung pur helfen d.h. sag alle Termine ab, und nimm Dir wenigstens 1 Woche um nichts, aber auch gar nichts zu tun, was Du nicht ausdrücklich möchtest. Also Seele baumeln lassen. LG Silvie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten