Kraftfutter pferde?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Kraftfutter, dann ungequetschten Hafer. Gibt aber wenige Pferde, die überhaupt Kraftfutter brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kraftfutter sollte man wirklich nur geben, wenn das Pferd viel arbeiten muss (1h pro Tag reiten ist nicht viel...). Und dann für gesunde Pferde ohne Stoffwechselstörungen ungequetschten Hafer, für Pferde mit Stoffwechselstörungen speziell dafür geeignetes, Getreide- und Melassefreies Futter wie z.B. Luzernecobs oder Puritan von Höveler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kraftfutter lieber Ungequetschten Hafer. Wenn es Müsli sein soll dann darauf achten wie hoch Eiweiß, Melasse und Zuckergehalt ist (Bitte ergänzen wenn ich etwas vergessen habe 😉) Meiner bekommt im Moment eine halbe Hand voll von Marstall Freizeit um ihm Ingwer und Teufelskralle unterzumischen.

Aber die meisten Pferde brauchen kein Kraftfutter da sie zu wenig arbeiten. Älteren dünnen Pferden die stark abbauen oder hart arbeitenden Pferden kann man durchaus Kraftfutter geben das würde ich aber vorher mit einem ta besprechen der kann dir dann wahrscheinlich das am besten geeignete Kraftfutter zeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell sollten die Pferde in erster Linie von Heu leben. Nur, wenn das als Grundnahrungsmittel nicht reicht, sie keine Kraft haben bei der Arbeit, gibt man Kraftfutter und das einzige hier wirklich sinnvolle ist Hafer im ganzen Korn. Ganzes Korn, weil sie dann mehr kauen müssen und ausreichend einspeicheln, dass der Speisebrei nicht zu sauer vom Magen in den Darm kommt - der Speichel puffert die Magensäufe ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frisch gequetschter Hafer ist eigentlich das beste Kraftfutter für ein Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

unsere haben eigentlich immer Hafer bekommen (gequetscht und ungequetscht). Wenn es an Masse oder Akzeptanz gemangelt hart, haben
Heucobs gut geholfen. Unser "zahnloser" bekommt das Mash von PreAlpin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe, seit ich denken kann, angekeimte/n Gerste/Hafer, Eingeweichte Melasse-Schnitzel und Mineralfutter nach Bedarf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
15.09.2016, 09:35

Warum, wieso gekeimt, wieso Ruebenschnitzel?

1

Kennst du die Marke Reico? Das muss irrsinnig gut sein!

Wir haben es jetzt für unseren Hund bestellt und sind absolut zufrieden.

Die stellen auch Pferdefutter her!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdelieberin
14.09.2016, 21:23

Ich habe gerade eben geguckt bei mir ist trockenfutter und hundefutter rausgekommen trotzdem danke und Leute gibt es mehr Empfehlungen

0
Kommentar von friesennarr
15.09.2016, 09:38

Das Zeug ist irrsinnig schlecht und irrsinnig teuer - hast du mal gesehen wie das Verkaufssystem da ist?

Bei dem Futter verdienen so viele Leute, das fuer das Produkt selbst keines mehr uebrig ist.

Bist du etwa Reicohaendler?

Irrsi nig gut ist natuerliche artgerechte Fuetterung und die kann man selber machen, die kommt nicht von der Industrie.

4
Kommentar von JasmiMimi
15.09.2016, 09:41

😂😂😂 Ich bin kein Händler 😂😂😂 ich bin Kunde bei Reico.

Ich bin sehr zufrieden damit,ja es ist teuer aber jeden Cent wert.

Das ist meine Meinung zu dem Futter & du hast eine andere. Is doch ok.

0