Kränkungen die Ursache alles Leidens?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo. Du hast etwas sehr verwirrend geschrieben, daher bin ich unsicher was genau deine Frage ist.
Ich hoffe trotzdem, das ich sie ordentlich beantworten kann.

Nicht jedes psychische Leid ist auf eine Krankheit zurück zuführen. Ich habe keine Krakheit, habe trotzdem mit Sachen die du schon bei dir genannt hast mehr oder weniger zu kämpfen (z.B. Ängste und Unsicherheit waren eine Zeit lang enorm bei Dingen die keine große Sache auch darstellten). Das alles hat eine längere Geschichte, aber keiner ist ein Grund für eine körperliche Krankheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanemer
06.06.2016, 15:14

Meine Frage war ob Kränkungen für alles Leiden verantwortlich sind

0

Ich meine, dass zunächst jedes Unwohlsein, dann jeder emotionale Schmerz und sodann jedes körperliche Leiden auf Gedanken zurückzuführen sind, die man dauerhaft denkt obwohl sie negative Gefühle hervorrufen. Der Grund, weshalb viele Menschen dies nicht bemerken ist, dass ein mehr oder weniger langer Zeitpuffer zwischen den negativen Gedanken und dem Entstehen der entsprechenden körperlichen Erkrankung liegt. In dieser Zeit könnte man sich entscheiden, andere Gedanken zu wählen, aber aus Bequemlichkeit/ Gewohnheit machen das viele Leute erst, wenn bereits Krankheiten bestehen und viele machen es selbst dann nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?