Frage von themachina, 71

Krämpfe im Zeh - bedingt durch Hallux?

Im Grunde möchte ich nur wissen, ob eine schleichende Veränderung der Knochen im Fuß (bedingt durch einen Hallux, oder aber auch durch orthopädische Einlagen, die die Knochenstellung ja ebenfalls beeinflussen) Krämpfe hervorrufen.

Hintergrund: Habe einen Hallux vererbt bekommen und bin zum Arzt, hab Einlagen bekommen. Habe diese ca. ein halbes Jahr getragen und dabei täglich zwischen 15-20 Fußkrämpfe bekommen. Habe die Einlagen weggelassen, Krämpfe waren fort. Nährstoffmangel (Magnesium etc.) war zu keinem Zeitpunkt feststellbar. Nun kommen die Krämpfe wieder, weil der Hallux natürlich schlimmer wird.

Das klingt für mich, als würden die Veränderungen im Fuß (durch Hallux, durch Einlagen) bei mir Krämpfe verursachen. Ist das möglich? Und falls ja: was tun? Kann den Fuß ja nicht fixieren.

Wenn ich google, finde ich nur überall Magnesiummangel, aber wie gesagt, daran liegt's sicher nicht. Danke :)

Antwort
von somi1407, 63

Den Hallux hat jeder, das ist die lateinische Bezeichnung für die Großzehe.

Krämpfe können u.a. durch Magnesiummangel, Überbelastung, neurologische ERkrankungen oder auch spinalkanalstenosen entstehen. Je nach dem was du für Einlagen hast, kann es sein, dass deine Muskulatur dadurch überlastet wird und du somit Krämpfe bekommst.

Kommentar von themachina ,

Den vergebenen Stichwörtern kannst du ja entnehmen, dass ich die vollständige Bezeichnung durchaus kenne. Ich kürze das einfach gerne ab. Aber trotzdem für deine Antwort :) Magnesiummangel und Überbelastung kann ich ausschließen, neurologische Erkrankungen ebenfalls. Spinalkanalstenose hab ich sicher auch keine... Hmm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community