Frage von SchrodingersCat, 57

Kräfteberechnung an Hebevorrichtung?

Hi,

Folgende Aufgabenstellung für ein Konstruktions-Projekt: wir sollen ein rein mechanisch wirkendes Hebesystem zum Heben, Transportieren und Stapeln von Heuballen entwerfen. Wir haben uns dazu entschieden, den ballen von oben mittels einer "Zange" zu greifen, die durch das Gewicht des Ballen fester drückt. Das Bild zeigt eine grobe Skizze. Wir verzweifeln nun an der Auslegung der Bauteile. An den rot markierten Stellen verwenden wir Bolzen. Durch die Hubhöhe des Frontladers, an den das System angebracht werden soll, darf die Höhe h nur 65cm betragen. Die Maße des Ballens sind bekannt. Wie kommen wir auf die Längen l1 und l2, Welche Kraft wirkt an den Greifarmen an der Stelle des Bolzens 3 (wichtig für den Momentenverlauf am Greifarm)? Auf welche Kräfte und Wechselwirkungen müssen wir noch achten?

Dem Helfer in der Not wären wir zu tausend Dank verpflichtet!!

Antwort
von SISTSYBO07, 20

Also es lautet ja in erster Linie was man an kraft spart muss man an weg zulegen und andersrum, dabei ist das Verhältnis dazu proportional also l1*F1=l2*F2. Das heißt wenn du z.B. F1, F2 und l1 oder l2 hast kannst du die andere länge ganz einfach berechnen, hoffe das hilft ein bisschen weiter, wenn nicht sag es mir einfach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community