Frage von Helios822, 62

Krach durch Mieter?

Ver(Mieter) macht Krach über uns. Auch nach mehrmaliger Aussprache und Einsicht wieder das gleiche. Was sind meine Rechte und wie kann man dagegen vorgehen?

Antwort
von Wonnepoppen, 29

du solltest das etwas näher beschreiben!

Welcher Krach, wann?

Ist es nun der Mieter oder Vermieter?

Antwort
von TorDerSchatten, 35

Zwischen 22 und 6 Uhr hat Ruhe zu herrschen. Lärmt er außerhalb dieser Zeiten, könnt ihr nichts machen.

Lärmt er innerhalb dieser Zeiten, schriftlich beim Vermieter beschweren mit der Ankündigung (Fristsetzung) die Miete zu kürzen (googeln, wieviel angemessen ist)

Kommentar von johnnymcmuff ,

Zwischen 22 und 6 Uhr hat Ruhe zu herrschen. Lärmt er außerhalb dieser Zeiten, könnt ihr nichts machen.

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man nicht antworten.

6-22 Uhr gilt Zimmerlautstärke und ab 22 Uhr Nachtruhe ( noch leiser)

Antwort
von anitari, 22

Rechte?

Mietminderung wäre möglich.

Wer macht denn nun Krach?

Der Mieter oder Vermieter?

Antwort
von Odenwald69, 37

auch für ihn gilt die hausordnung,  bei uns von 22-6 uhr ist nur zimmerlautstärke erlaubt ,und um 12 uhr bis 13 uhr ist mittagsruhe da einige kleine kinder in der MFH sind. Ansonsten hin darauf ansprechen. / miete kürzen .

Kommentar von johnnymcmuff ,

bei uns von 22-6 uhr ist nur zimmerlautstärke erlaubt ,

Von 6-22 Uhr gilt Zimmerlaustärke, ab 22 Uhr noch etwas leiser.

Ansonsten hin darauf ansprechen. / miete kürzen .

Miete darf erst ab Kenntnissetzung an den Vermieter angemessen gemindert werden; nicht einfach so.

Antwort
von wobfighter, 29

Ein Lärmprotokoll führen und auflisten an welchen Tagen und Zeiten welche Lärmbelästigung eingetreten ist...

Da reden hier nicht geholfen hat, eben dieses Protokoll als Nachweis führen, Zeugen benennen die es bestätigen können und dann eine Beschwerde mit Protokoll an den Vermieter senden und durch die Lärmbelästigung eine Mietminderung androhen...

Kommentar von johnnymcmuff ,

Ein Lärmprotokoll führen und auflisten an welchen Tagen und Zeiten welche Lärmbelästigung eingetreten ist...

Lärmprotokoll muss man laut BGH nicht mehr führen.


Kommentar von wobfighter ,

Wie möchte denn sonst nachweisen das eine Belästigung besteht? Geht ja nur noch Anzeige wegen Ruhestörung.. Ansonsten könnte man ja sagen man wird belästigt kann aber den Nachweis darüber nicht führen....

Kommentar von wobfighter ,

schön aber immer noch nicht erklärt praktisch wie man ausser Anzeige saß ganze nachweisen möchte. Sonst könnte in Zukunft ja jeder behaupten es gäbe eine dauerhafte Ruhestörung....

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Vermieter, 12

Tipps für gute Beiträge

Der Titel

Deiner Frage ist ganz besonders wichtig: Je aussagekräftiger
und klarer Deine Frage formuliert ist, desto mehr gute Antworten
wirst Du erhalten. 

Achte daher darauf, dass Du immer eine vollständige Frage inklusive Fragezeichen formulierst! 

Jede Frage muss zusätzlich einen Erklärungstext (Details
zur Frage) enthalten. 

Wenn Du hier zum Beispiel ein paar Hintergrundinfos reinschreibst, warum Du jetzt eine Antwort brauchst oder welche Art von Informationen Dir
weiterhelfen, wirst Du auch hilfreiche Antworten bekommen.

Jetzt gehe auf bearbeiten unter Deiner Frage und gebe uns mehr Infos wie hier einige fordern:

Welcher Krach, wann?

Ist es nun der Mieter oder Vermieter?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community