Frage von akmliagroa, 171

Kotwasser?

Hey mein Pony hat seit längerem Kotwasser. Es war dann so schlimm das ich den Tierarzt gerufen hatte. Mir wurde dann ein Mittel verschrieben das ich täglich zugeben sollte. Hat auch soweit ganz gut geholfen. Ich hab es dann Tag für Tag weniger dosiert und seit gestern abgesetzt. Heute hatte er wieder totales Kotwasser. Das Mittel sollte ich aber eigentlich nicht über einen langen Zeitraum zufüttern. Er hat eigentlich keinen Stress da er sich gut mit den anderen ponys in der Herde versteht und unser Verhältnis auch gut ist. Futter haben wir auch schon umgestellt. Hat jemand eine Idee was man dagegen noch tun kann? Lg und danke

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 79

Heilerde - Argiletz Heilerde Pulver 1 Eßl zum Futter mit dazu - das kannst du endlos lange zugeben.

Bierhefe ca. 100 bis 150 g am Tag kannst du auch endlos lange zugeben, es sei den dein Pony ist zu dick, dann würde ich eher auf die Heilerde ausweichen.

Futter: Nur Heu und Stroh und Äste. Keine Karotten, Äpfel.

Kommentar von akmliagroa ,

Danke für deine Antwort, Heilerde  haben wir probiert allerdings gebe ich dir unrecht heilerde  sollte nicht in zu großen Mengen gefüttert werden daher nicht endlos.

bierhefe hab ich bis jetzt noch nie gehört naja ich mach mich mal schlau :) danke

Kommentar von friesennarr ,

Mit endlos habe ich gemeint, das man das jeden Tag füttern kann - nicht Mengenmäßig endlos. Und ich rede auch von Argiletz Heilerde.

Ich nehme Heilerde schon seit Jahren - bei mir hat es noch keine ungewünschten Effekte gehabt - im Gegenteil, mit der Heilerde habe ich mein Magengeschwür zum abheilen gebracht.

Kommentar von akmliagroa ,

Ah okay ja soweit ich weiß sollte man das aber nicht zu oft zufüttern.

Aber wir machen das auch ab und zu

Vielen Dank für den Tipp ich probiers mal aus  :))

Antwort
von LyciaKarma, 73

Was wird gefüttert, wie viel und wie ist die Haltung?

Kommentar von akmliagroa ,

Die Fütterung hab ich einen Kommentar weiter oben beschrieben :) am besten du liest dort nach damit ich nicht nochmal alles schreiben muss.

zur haltung: er steht in einem großen paddock (offenstall) mit 7 anderen ponys mit Innenstall überdachter Bereich mit Sägespäneneinstreu draußen viel platz. Im Sommer morgens ca 5 Stunden Koppel gang

LG :)

Antwort
von Nargisfan, 108

Mein Pferd hatte auch über mehrere Jahre schlimmes Kotwasser (wie ich dann herausgefunden haben, hat die bl*de Kuh bei der ich mein Pferd stehen hatte ihr verschimmeltes Heu gefüttert, jetzt steht mein Pferd woanders). Hab dann alles mögliche ausprobiert. Dann habe ich eine Expertin empfohlen bekommen. Anja Beifuss von HBD Agrar (findest du bei Google). Vielleicht solltest du dich mit ihr in Verbindung setzen. Sie wird nach den Ursachen suchen und dir höchstwahrscheinlich einen neuen Futterplan erstellen.

Könnte allerdings teurer werden. Es wurde auch gegen Ende nicht mehr wirklich besser bei meiner Stute. Habe dann wieder die Fütterung umgestellt und seitdem ist alles wieder gut.

Ich füttere jetzt 1x täglich:
-Quetschhafer (einfacher zu verdauen als der Feste)
-Leinsamen
-Hanf (von Pferdehanf.de)
-Chlorella Pyrenoidosa von HBD Agrar
-Horse Mineral ohne BT von HBD Agrar
-StrukturVit von HBD Agrar

Es kann aber auch sein dass es bei deinem Pferd nichts hilft, da die Ursachen von Kotwasser so vielfältig sind. Aber ist einen versuch wert😉

Kommentar von Nargisfan ,

Oh hab was vergessen was ich füttere: Fermentgetreide von Kanne

Kommentar von akmliagroa ,

Hi erstmal danke für deine schnelle Antwort :)

Da mein Pony im offenstall steht und alle ponys dasselbe Heu und Stroh bekommen gehe ich nicht davon aus das es davon kommt. Er ist der einzige aus der Gruppe der durchgehend kotwasser hat. Zudem fährt unsere Stall Besitzerin immer persönlich zu den Feldern und kontrolliert die Qualität.

Futter hat er ganz normal wie immer bekommen womit wir zuvor nie Probleme hatten. Leinsamen hatten wir dann mal Dazugegeben, zeigten aber so gut wie keine wirkung. Ich denke vom Futter her kann es nicht kommen.

trotzdem danke für deine tipps ich mach mich mal schlau :)


Kommentar von Nargisfan ,

Bitte schön 😊

Kommentar von friesennarr ,

Man sieht schon am neuen Futterplan wo die Dame ihre Futtermittel her nimmt. Das ist Verkauf und keine Beratung. Wenn ich dir jemanden von Marstall schicke, dann hast du da hinter deinen Futtermitteln anstatt dem HBD eben Marstall stehen.

Ich würde nie einen Futtermittelberater hinzuziehen, der an einer Firma mit dran hängt.

Also:

Quetschhafer ist immer schlecht, weil das Pferd den nicht gescheit kaut und somit nicht genügend Speichel im Magen für die Verdauung dessen bereit steht - hier ma schon negativ.

Leinsamen fördert die Darmpassage und macht den Bewegungsablauf schneller - also auch negativ für einen Kotwasserkandidaten.

Hanf ist kein Pferdefutter

Chlorella hat ein paar nette Mineralstoffe und Vitamine im Gepäck, jedes gute Mifu hat das auch. Chlorella ist aber leider kein geprüftes Mittel, die Inhalte schwanken sehr stark.

Über das Horse Mineral kann ich nichts aussagen, das kenne ich nicht. Die Webseite hat auch wieder keine Deklaration dafür. Sehr peinlich für die.

Strucktur Vit hab ich keine Deklaration gefunden - ist das ein Müsli?

Die Ursachen von Kotwasser sind nur 2 - also nicht gerade vielfältig. Nr. 1 Stress, Nr. 2 Darmmillieuverschiebung.

Beides sehr leicht und billig über Heilerde und Bierhefe zu beseitigen. Bierhefe beruhigt nervöse Pferde sehr schön.

Sollte der Stress aber zu hoch sein, muß man evtl. noch eine Umstellung in einen anderen Stall in betracht  ziehen.

PS Kanne Brottrunk ist eine gute Alternative zur Bierhefe - aber halt wesentlich teurer.

Kommentar von akmliagroa ,

Wie oben gesagt kann es eigentlich nicht am Futter und nicht am Stress liegen. Einen neuen futterplan hätte ich eh nicht erstellt. Hafer bekommt mein Pony nicht 

LG :)

Kommentar von Nargisfan ,

Den Futterplan habe ich mithilfe einer anderen Expertin erstellt. Die Dame von HBD Agrar kann man hinzuziehen, man muss aber nicht blind das füttern, was sie einem sagt. Das mit dem Quetschhafer und den Leinsamen habe ich aus einem Fachbuch, das sagt, diese Futtermittel sind sehr wohl geeignet und auch empfehlenswert für Kotwasserpferde. Hanf wird in den USA als Pferdefutter genutzt, es ist die einzige Pflanze, die mittlerweile noch die für Pferde nötigen Fettsäuren liefert. Horse Mineral ist einfach eine Mineralfuttermischung, man kann auch eine andere nehmen, ich nehme sie halt von denen. StrukturVit sind Luzernecobs, auch hier muss man nicht die von HBD Agrar nehmen. Die Ursachen für due Darmmillieuverschiebung sind vielfältig. Schimmel, Parasiten, Mangel an bestimmten Mineralien. Man kann statt Bierhefe oder Fermentgetreide auch Milchsäurebakterien verwenden. Meinem Pferd schmeckt aber natürlich das Fermentgetreide sehr gut. Mein Pferd hatte wirklich übles Kotwasser, seitdem ich das o.g. füttere ist es komplett weg.

Kommentar von Nargisfan ,

Heilerde und Bierhefe haben bei mir leider nichts geholfen und mein Pferd hat das auch nur widerwillig gefressen. Kann natürlich sein dass es bei anderen geholfen hat☺

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Dann vielleicht mal mit einem Tierarzt sprechen? 

Kommentar von Nargisfan ,

bei meinem Pferd ist ja alles wieder gut😉

Kommentar von ponyfliege ,

röntgen. sand im verdauungstrakt ausschliessen. kann auch zu kotwasser führen, weil der körper versucht, den wieder auszuschwemmen, also mit der flüssigkeit zu transportieren.

im kot findest du gewöhnlich keinen sand bei diesen pferden. man muss röntgen.

allerdings kann diese röntgenaufnahme lebensrettend sein.

weil eine etwaige operation geplant werden kann und nicht als not-op durchgeführt wird. eine kolik-not-op, bei der sand die ursache ist, ist quasi das todesurteil. das überlebt kaum eins.

wohl aber, wenn die op geplant durchgeführt werden kann.

Kommentar von Nargisfan ,

soviel zu den nicht so vielfältigen Ursachen 😉

Kommentar von Nargisfan ,

Was besonders wichtig ist bei der Ernährung ist Heu zu Verfügung zu stellen, viel Heu. Sozusagen bis es dem Pony aus den Ohren rauskommt 😁

Kommentar von friesennarr ,

Dann brauchst du das Pony auch nicht mehr vom Kotwasser befreien, dann hat es nämlich eine Überfütterungsrehe.

Kommentar von Nargisfan ,

Es frisst ja nicht das ganze Heu es soll ihm nur immer zur Verfügung stehen. Pferde fressen nicht über ihren Hunger

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 65

was sagt der TA dazu?

wenn er es gestattet gib Fohlenstarterfutter (wenig= max 500g) oder Mash mit

1 EL  getrockneten Heidelbeeren

gemeinsam 30. min einweichen - nur feucht, nicht nass-matschig,

 das enthält Tannin und Fruchtsäuren, das ist eine ausgewogenen Mischung, die mild Wasser bindet - auch bei Menschen(ganz langsam im Mund weichen lassen und nach ca. 10 Min schlucken)

pure gepulverte Eichenrinde enthält sehr viel Tannin und wirkt zu stark und kann Kolik verursachen,

 aber biete deinem Pferd frische Eichenzweiglein an - es wird sie nehmen, wenn sein Instink sagt, das sie helfen werden; läßt es sie liegen bis zum nächsten Tag, dann tu sie weg.

KEINE Silage geben,nur Heu

Streß abbauen
z.B.mit Massagen nach LTJ

viel erfolg

Kommentar von ponyfliege ,

eiche ist giftig für pferde. und zwar alle teile. nur nach verordnung des tierarztes als standardisiertes präparat geben.

wenn, dann weidenrinde. aber auch da TA fragen.

Kommentar von akmliagroa ,

Eiche ist eine giftpflanze! Genauso auch der zweig. 

Mash bekommt er, extra auf Darm spezialisiert.

Über den Rest Mach ich mich mal schlau.

Danke lg

Antwort
von Sesshomarux33, 72

Hallo, 

du schreibst dein Pferd bekommt nur Heu. Hat es das rund um die Uhr zur Verfügung? Bekommt es sonst nix anderes? Vielleicht wurde doch mal was Falsches gefüttert. 

Dein Pferd könnte einen übersäuerten Darm haben, was gleichzeitig für eine Darmschleimhautentzündung spricht - Öffnungen in der Schleimhaut, woraus weiter Flüssigkeit heraustritt, die den Darm noch mehr ansäuert und letztendlich die Darmflora zerstört. 

Sollte dem so sein, dann braucht dein Pferd eine Darmsanierung. So kann dein Pferd keine Vitamine mehr im Darm aufnehmen und es kommt zu weiteren größeren gesundheitlichen Problemen. Rede bitte mal mit deinem Tierarzt. 

Gute Besserung für dein Pferd!

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von akmliagroa ,

Mein Pony bekommt morgens sein normales Futter das heißt eine kleine Handvoll Müsli dazu Mineralfutter und noch heu. Kein Hafer. Mittags Heu abends Heu + stroh. Nicht durchgehend, 3 mal am tag. Wenn wir gearbeitet haben mache ich ihm ca 3 mal die Woche ein Mash. Ansonsten Karotten und eine miniportion Müsli mit dem vom Tierarzt verschriebenen zusatzfutter ,wenn nicht im mash.

Sommer koppel. Aber das ist ja gerade nicht von bedeutung.

Ich denke aber ich rufe die nächsten Tage nochmal den Tierarzt :)

Lg und vielen dank :)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Müsli und Mash gehören jedoch nicht ins Pferd. 

Müsli hat viel Zucker durch Johannisbrotmehl und Apfelreste. Zudem ist da schwer verdauliches Getreide wie z.B Gerste drin und jede Menge Fett durch Öle, Sonnenblumenkerne etc. 

Mash ist was für Hochleistungspferde und extremst energiereich. Das kann ebenso zu Verdauungsproblemen führen. 

Karotten wegen dem hohen Zuckergehalt auch nicht so oft füttern. Ab und zu ist in Ordnung. Gesünder wäre es, wenn du z,B Hagebutten trocknest und ihm diese anbietest. 

Vielleicht liegt es bei deinem Pferd doch an der Ernährung, stelle sie bitte unbedingt um: Rund um die Uhr Heu, länger als 3h ohne Heu sollte es nicht sein und ein gutes Mineralfutter. Beim Mineralfutter ist auch nicht jedes optimal. Ein gutes wäre z.B Iwest. Ansonsten nach Bedarf und Arbeit ungequetschten Hafer als Kraftfutter anbieten. 

Wegen dem Kotwasser begleitend Bierhefe füttern. 

Und bitte wirklich machen! Wenn du so weiter fütterst, dann wird dein Pferd fett, Hufrehe und co. 

Kommentar von friesennarr ,

Mash ist was für Hochleistungspferde und extremst energiereich. Das kann ebenso zu Verdauungsproblemen führen.

Mash ist was für Kranke und Rekonvaleszente Pferde - wieso sollte das was für Hochleistungspferde sein?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Auch, ja. Es ist wie gesagt sehr energiereich und wird daher auch für Hochleistungspferde gefüttert. 

Kommentar von friesennarr ,

Las mal das Mash weg. Mash soll dafür sorgen, das ein leerer Magen und Darmtrakt wieder in fahrt kommt, nach Kolik oder OP und wirklich nur dazu. Für alles andere ist ein Mash nicht geeignet.

Mash bringt die Perestaltik des Darmes in Schwung, dies will man aber bei einem Kotwasserpferd nicht haben.

Antwort
von Boxerfrau, 77

Was wird denn gefüttert ? Heu oder Heulage ? Wie ist die Qualität?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community