Frage von Cleoo001, 163

Kostet eine Abtreibung unter 18 Jahren was, wenn ja, wie viel?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für schwanger, 94

Unabhängig vom Alter kannst du, wenn du über kein oder nur ein geringes eigenes Einkommen (unter derzeit 1.075 € netto) verfügst, einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch werden dann von dem Bundesland, in dem du lebst, übernommen, den Antrag musst du jedoch bei einer Krankenkasse stellen.

Wenn du einen Abbruch nach Fristenregelung erwägst (also auf eigenen Wunsch), ist eine Schwangerschaftskonfliktberatung z.B. bei der pro familia zwingend notwendig. Dort bekommst du auch die Kosten und Finanzierung eines Schwangerschaftsabbruchs erklärt.

Liegt eine medizinische oder kriminologische Indikation vor, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten.

Alles Gute für dich!

Antwort
von armeskaenguru, 53

Hallo

Wenn Du unter 18 Jahren bist, hast Du wohl kein Einkommen oder nur ein geringes. In diesem Fall kannst Du bei der Krankenkasse vor der Abtreibung einen Antrag stellen auf Kostenübernahme.

Ist denn die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt festgestellt? Wenn ja, dann vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von Clara05, 47

Hallo Cleoo,

deine Frage hier hast du ja schon beantwortet
bekommen. ;-)

Ich habe auch deine anderen Fragen gelesen....du hast
große Angst trotz der Pilleneinnahme schwanger geworden zu sein? Wie geht’s dir denn inzwischen mit den Unterleibsschmerzen, ist´s besser geworden? Und ist dir´s  noch immer schlecht, und was ist inzwischen mit den Blutungen?

Ein Frauenarzt wird dir sagen können, was los ist. Hast dir vorsorglich für morgen einen Termin gemacht. Ich drück dir die Daumen, dass nichts "Schlimmes" bei rauskommt. Wäre es denn schwierig für dich, wenn du wirklich schwanger wärest? Du bist vermutlich noch keine 18 Jahre, oder? Lebst du zuhause bei deinen Eltern?

Schreib gerne wieder, ja :-)

Gruß Clara

Kommentar von Cleoo001 ,

Hallo clara, 

Meine Unterleibschmerzen werden immer schlimmer. Jetzt habe ich noch schmerzen dem Nierenbereich. Meine Brustwarzen ziehen immer noch und habe immer noch keinen Appetit. :( Meine Blutungen sind immer noch fast schwarz, aber es kommt immer weniger. 

Ja, habe morgen früh einen Termin. Vielen Dank Clara!! 

Ja bin 17 und werde in diesem Jahr noch 18 .. und ja, lebe noch bei meinen Eltern :)

Kommentar von Clara05 ,

Hallo Cleoo,

jetzt mach ich mir doch Sorgen um dich!

Vielleicht wäre es besser, wenn du heute schon zu einem Arzt gehen könntest?

Wenn du Nierenschmerzen hast, dann kann es durchaus auch eine andere Ursache haben. Das muss überhaupt nichts mit „schwanger sein“ zutun haben.

Bitte warte nicht bis morgen! Hast du denn genug getrunken? Bei dieser Schwüle ist´s  wichtig, dass der Körper genug Flüssigkeit
bekommt. Manchmal sind auch Bakterien schuld, und die werden durch Flüssigkeit, am besten durch "Wasser trinken" ausgeschwemmt. Hast du einen Hausarzt, der heute die Sprechstunde offen hat? Vielleicht
kannst du mit deiner Mama über die Nierenschmerzen reden?

Alles Gute dir!

Clara


Kommentar von Cleoo001 ,

Okey :o .. ja versuche es dann heute schon zum Arzt zu gehen

Ja, sie sagt vlt hätte ich eine Entzündung. Sie geht mit mir zum Arzt.

Dankeschön !

Kommentar von Clara05 ,

Hallo Cleoo, wie geht’s dir heute, besser?

Deine Mama wollte mit dir gehen, sie sorgt sich...konntet ihr gestern auf die „Schnelle“ beim Arzt landen?

Wurde die Ursache für die Nierenschmerzen gefunden?

Heute hast du auch deinen Frauenarzttermin. Er wird dir sicher mehr sagen können.

Ich denk an dich und hoff sehr, dass du geholfen bekommst, und dich bald wieder gut fühlen kannst.

Sagst du Bescheid?

Lieben Gruß an dich :-)

Clara

Antwort
von Loreley13, 141

Geh zu deinem Frauenarzt, der sagt dir dann alles.

Antwort
von 21Toasty12, 107

Übernimmt die Krankenkasse meiner meinung nach.

Wenn du´s selbst zahlen musst, sind Kondome wahrscheinlich billiger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten