Frage von halloschnuggi, 62

Kostet ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt was?

Oder gibt es kostenlose Beratungsstellen für Recht usw ?

Antwort
von ninamann1, 27

http://www.refrago.de/Anwaltsgebuehren_Was_kostet_eine_Erstberatung_beim_Rechtsa...

Was kostet eine Erstberatung beim Rechtsanwalt?

Was ein Rechtsanwalt als Vergütung für eine Erstberatungverlangen darf, richtet sich nach § 34 RVG. Danach richtet sich dieHöhe der Vergütung zunächst einmal an eine entsprechende Vereinbarung zwischen Mandant und Rechtsanwalt. Ist eine Vergütungsvereinbarung aber nicht getroffen worden, hat derAnwalt nach § 612 Abs. 2 BGB ein Anspruch auf eine übliche Vergütung. Deren Höhe beschränkt § 34 Abs. 1 RVG für dasErstberatungsgespräch auf 190,00 Euro. Dies gilt jedoch nur fürVerbraucher. Für Gewerbetreibende oder Freiberufler, die eineAuskunft oder ein Rat wollen, gilt diese Beschränkung jedoch nicht.

Wird der Rechtsanwalt aufgrund des Erstberatungsgesprächs aktiv, so können die Kosten für die Erstberatung auf die weitereTätigkeit angerechnet werden (§ 34 Abs. 2 RVG).

Kostenlose Rechtsauskunft , siehe hier :

http://www.t-online.de/ratgeber/finanzen/recht-steuern/id_48751314/kostenlose-re...

Antwort
von Samika68, 41

Für eine Beratung fallen Gebühren an.

Falls vorhanden, kann eine Rechtschutzversicherung die Kosten tragen.

Bei geringem Einkommen kann man auch einen "Beratungsgutschein" beantragen.

http://www.helpster.de/beratungsgutschein-so-gelangen-sie-an-das-dokument_122910

Antwort
von FragaAntworta, 37

Es gibt "Frag einen Anwalt im Internet", das wäre eine Möglichkeit, ansonsten gilt:

Was ein Rechtsanwalt als Vergütung für eine Erstberatung verlangen darf, richtet sich nach § 34 RVG. Danach richtet sich die Höhe der Vergütung zunächst einmal an eine entsprechende Vereinbarung zwischen Mandant und Rechtsanwalt. Ist eine Vergütungsvereinbarung aber nicht getroffen worden, hat der Anwalt nach § 612 Abs. 2 BGB ein Anspruch auf eine übliche Vergütung. Deren Höhe beschränkt § 34 Abs. 1 RVG für das Erstberatungsgespräch auf 190,00 Euro. Dies gilt jedoch nur für Verbraucher. Für Gewerbetreibende oder Freiberufler, die eine Auskunft oder ein Rat wollen, gilt diese Beschränkung jedoch nicht.

Wird der Rechtsanwalt aufgrund des Erstberatungsgesprächs aktiv, so können die Kosten für die Erstberatung auf die weitere Tätigkeit angerechnet werden (§ 34 Abs. 2 RVG).

Quelle: http://www.refrago.de


Antwort
von maggylein, 19

Wenn du zb im adac bist und es um Verkehrsrecht geht dann gibt es sowas. Auch bei anderen Vereinen wie Mieterschutzbund. Aber für allgemeines wirst nen Beratungsgespräch zahlen müssen. Meistens ist das erste Gespräch aber pauschal günstig

Antwort
von asdfghj2, 25

Normalerweiße ja.

Falls du dir aus finanziellen Gründen jedoch kein Beratungsgespräch leisten kannst, kannst du vielleicht dir beim Amtsgericht einen Beraterschein holen.

Du musst dann nur einen geringen Betrag dazu zahlen und bekommst dann eine Beratung.

Antwort
von cappuccino1809, 19

Manche Gerichte bieten eine kostenlose Rechtsberatung an.

Und bei manchen Anwälten ist das erste Gespräch auch kostenlos.

Ich würde mal bei Deinem zuständigen Gericht anfragen, oder bei einem Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community