Frage von hlena, 26

kostenverteilung in der ehe?

mein mann ist im vorruhestand und erhält eine rente.zusätzlich hat er einen midijob. ich erhalte einen erwerbsminderungsrente,eine gringe rente von der zusatzversicherung und pflegegeld. alle ausgaben(miete,versicherungen,lebensmittel,kleidung)sollen lt.meinem mann sollen von renten und pflegegeld bestritten werden.das einkommen aus dem midijob(730€) bleibt außen vor.

Antwort
von beangato, 9

EIGENTLICH teilt man sich in einer Ehe Ein- und Ausgaben.

Wie habt Ihr es denn bisher gemacht?

Ich zum Beispiel lasse mich von meinem Mann "aushalten". Er geht arbeiten, ich bin (altershalber) Hausfrau. Ich bekomme Geld von ihm auf mein Konto, um damit Miete usw. zu bezahlen. Lebensmittel bezahlt mal, mal ich. Kleidung, Schuhe bezahlt er.

Kommentar von hlena ,

ich habe erst seit kurzem das pflegegeld.vorher hat er die fixkosten bezahlt und ich lebensmittel,kleidung und alle kleineren zusätzlichen  anschaffungen.jetzt will er alle kosten teilen.aber die 730€ werden nicht angerechnet.

Kommentar von beangato ,

Das finde ich nicht fair. Das Pflegegeld ist (meiner meinung nach) nicht für Lebensmittel vorgesehen, sondern für zusätzliche Ausgaben, die durch die Pflege entstehen.

Antwort
von Zumverzweifeln, 15

Ja und? Dann habt ihr immer etwas auf der Kante - falls es mal unerwartet hohe Ausgaben gibt oder ihr euch mal etwas Besonderes gönnen wollt.

Ist doch prima!

Antwort
von Otilie1, 11

versteh deine frage nicht wirklich - ihr teilt euer geld auf ? also mein mann ist rentner und ich habe einen minijob. er bezahlt alles ich bezahle von meinem 450,- job nur meine persönlichen sachen wie zigaretten und klamotten

Antwort
von ragglan, 12

Und wie kommt er darauf? Habt ihr einen gemeinsamen Haushalt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten