Frage von DMS1993, 23

Kostenübernahme Rehabilitationsträger?

Guten Abend,
Ich habe eine Frage zur Kostenübernahme von Rehabilitationsträgern, in diesem Fall der Bundesagentur für Arbeit.

Ich habe im letzten Jahr eine Ausbildung erfolgreich absolviert und finde keinen Job, da es viel mehr Physiotherapeuten, als Masseure / med. Bademeister gesucht werden.
Derzeit hole ich mein Abitur nach und werde voraussichtlich im nächsten Jahr fertig.
Um meine Berufschancen zu erhöhen, mehr Therapien anbieten zu dürfen und einfach qualifizierter zu sein, möchte ich im nächsten Jahr die verkürzte Ausbildung zum Physiotherapeuten an einer Schule für Blinde und Sehbehinderte absolvieren. (Da ich blind bin)
Allerdings schrieb mir die Bundesagentur für Arbeit, dass eine Förderung in meinem Fall nicht in Betracht käme, da die Bundesagentur für Arbeit lediglich nur eine Erstausbildung im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation fördert.

Gerne würde ich wissen, ob dies stimmt oder es sich um eine haltlose Äußerung handelt?

Antwort
von konstanze85, 18

Es gibt -soweit ich weiß- auch sogenannte  umschulungen für langzeitarbeitslose. Erkundige dich mal bei organisationen, die alg 2 bezieher über ihre rechte und pflichten infmormieren. Es gibt websites dazu. Einfach mal googeln

Antwort
von schnuggi44, 18

Das kann leider so schon stimmen, denn die Bundesargentur wird dir die Aussage geben, du bist in Deinem Bereich vermittelbar, warum sollen sie für eine weitere Ausbildung auf kommen. Ich würde Dir aber raten nochmals einen Termin für ein Beratungsgespräch zu holen, den manchmal ist der Ansprechpartner einfach nicht der richtige und bei einem anderen bist Du besser auf gehoben. Viel Glück 

Kommentar von DMS1993 ,

Ja, die Sachbearbeiterin von mir hat wirklich leider nicht wirklich eine Ahnung davon. Aber gut, sie ist halt auch keine Reha-Mitarbeiterin und kennt sich da nicht so aus.
Ich habe viele Freunde und ehemalige Klassenkameraden, die ebenfalls blind oder hochgradig sehbehindert sind und die Nachqualifizierung zum Physio genehmigt bekommen haben. Deswegen glaube ich der BA in dem Fall nicht so wirklich.
Ich recherchiere lieber ausgiebig, als dass ich mich damit abfinde

Kommentar von schnuggi44 ,

Ich würde auf jeden Fall recherchieren, denn vielleicht ist es bei Dir auch etwas anders. Ich habe auch schon mit der Bundesargentur für Arbeit zu tun gehabt und nach meiner Erfahrung nach ist es wirklich so, welchen Sachbearbeiter Du bekommst... Und die Aussagen stimmten nicht überein.. Also bleib hartnäckig..

Antwort
von Konrad Huber, 6

Hallo DMS1993,

Sie schreiben:

Kostenübernahme Rehabilitationsträger?

Antwort:

Wenn Sie mit dem zuständigen Sozialversicherungsträger nicht zurecht kommen, versuchen Sie es doch mal bitte bei:

http://www.cjd.de/ueber-uns/

Auszug:

'Der seit Gründung des Werkes 1947 geprägte Leitgedanke „Keiner darf verloren gehen!“ bedeutet heute für das CJD, dass jedem Menschen Teilhabe am Leben und an der Gesellschaft zusteht.'

http://www.cjd.de/angebote/

http://www.cjd.de/arbeiten-im-cjd/

Alternativ:

https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/onlineberatung

http://www.evangelische-beratung.info/seiten/online-beratung

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community