Frage von Heikimaus58, 36

Kostenübernahme für Rechtsstreit?

Übernimmt die RS Versicherung die Gerichtskosten für die 2. Instanz, wenn in der 1. Instanz das Verfahren zu Gunsten des Gegners ausgegangen ist? Bank/ Kunde

Antwort
von Kirschkerze, 28

Das kann dir nur deine Versichungsgesellschaft beantworten

Kommentar von Heikimaus58 ,

Ist schon klar, aber es gibt ja sicherlich Kriterien, die berücksichtigt werden müssen

In vielen Verfahren besteht ja nun mal die 50/50 Chance auf Erfolg-je nachdem an welchen Richter man gerät

Kommentar von HalloHalloHi ,

Die Kriterien stehen in deinem Versicherungsvertrag, die kann sich hier keiner aus den Fingern saugen.

Welchen Richter du bekommst, ist deiner Versicherung egal. Außerdem sind die Erfolgschancen eigentlich eher nach Rechtslage und der Fähigkeit der jeweils beauftragten Anwälte zu berechnen. So komplett willkürlich urteilen die Richter dann doch nicht :D

Kommentar von user8787 ,

Eine RSV übernmmt die Kosten wenn Aussicht auf Erfolg besteht. 

Hast du die 1. Instanz verloren schaut es nicht gut aus, du solltest das vor dem nächsten Schritt mit der Versicherung klären und falls, unbedingt auf ein schriftl. ok bestehen. 

Einfach ohne Rückmeldung weitermachen....darauf reagieren Versicherungen generell sensibel. 

Antwort
von NochWasFrei, 18

Wenn weiterhin Erfolgsaussichten gegeben sind, können die Kosten durchaus übernommen werden. Das wird die Versicherung erstmal mit ihren Anwälten klären.

Antwort
von HalloHalloHi, 26

Pauschal kann dir das keiner sagen, weil RS Versicherungen nicht immer die gleichen Bedingungen haben. Da müsste man den Versicherungsvertrag durchstudieren.

Oder aber du oder dein Anwalt rufen an und klären das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten