Frage von Elysiaa, 62

Kostenpflichtiger Kostenvoranschlag für eine Reparatur im Haus?

Unser Spülkasten war defekt und wir haben eine, im Ort bekannte, Firma bestellt. Der Chef hatte seinen Mitarbeiter geschickt, der erst nach einer Stunde den Fehler erkannt hatte. Er hatte dann das Teil ausgetauscht und noch ein zweites Teil gleich mit. Zu keinen Zeitpunkt wurde mir ein Preis genannt und wir durften dann am Ende fast 200 Euro bezahlen. Zudem hatten die Ersatzteile eine höheren Preis als im Internet, inklusive Versand.

Wie kann man ein Angebot einholen, wenn man nicht weiß was defekt ist? Wie viel darf dann so ein KVA kosten?

Antwort
von womueh, 31

Hallo

Ich finde, das bei einer Fehlersuche kein KVA gemacht werden kann. Hier wird nach Aufwand abgerechnet, also auf Regiestunden. Ein KVA ist möglich, wenn ich zu Firma X sage tausche mir den Spülkasten gegen einen neuen aus.

Bei den Ersatzteilen ist zu bedenken das die Firma eine Lagerhaltung hat die auch Geld kostet, bzw. auch an gewisse Hersteller gebunden ist. Um die 200€ zu bewerten müsste mann die Rechnung einsehen, wieviel Arbeitszeit, Anfahrt, Ersatzteil usw.

Gruss Wolfgang

Antwort
von Jewi14, 43

Ein Kostenvoranschlag muss laut Gesetz kostenfrei sein. Ausnahme ist, wenn vor Erstellung des Kostenvoranschlags eine Vergütung vereinbart wurde und da erfährst du ja den Preis und kannst ablehnen einen zu erstellen.

Die Preise von Onlinehändler kannst du sicherlich nicht mit einem örtlichen Handwerksbetrieb vergleichen. Was nun die 200 Euro angeht, ist aus der Ferne schwer zu sagen, ob und in wie fern gerechtfertigt. In solchen Fällen würde ich mich aber an die Handwerkskammer wenden, die den Fall schlichten kann.

Kommentar von Elysiaa ,

Hmmm. Aber es heißt doch meistens so:  "Was das kostet weiß ich nicht, weil ich nicht weiß was defekt ist. Um zu sehen was defekt ist, kostet Arbeitszeit die vergütet werden muss….."

Kommentar von rudelmoinmoin ,

falsche Einstellung, er war doch tätig um den Fehler zu finden ! soll er umsonst arbeiten ? wenn er es dir gesagt hätte was Defekt ist, gehst du zum Baumarkt, und machst das selbst, ist das "gerecht" der Firma gegenüber ? nein, du darfst nie so was mit dem Internet vergleichen 

Kommentar von Elysiaa ,

@rudelmoinmoin Du lässt doch auch nicht z.B. dein Auto reparieren oder das Haus streichen, etc. und fragst nach der erbrachten Leistung nach dem Preis. In der Regel wird gesagt was zu machen ist und dann ein Preis, vor der Leistung…. Das sollte auch für Handwerker gelten. Kein wunder das viele Handwerker bei Tests im TV durchfallen und so einen schlechten Ruf haben, ähnlich wie bei Schlüsseldiensten. 

Antwort
von Delveng, 42

@Elysiaa,

es ist üblich und normal, dass Dinge beim Handwerker höherpreisiger sind als im Onlineshop. Normalerweise hat man zwei Möglichkeiten. Man macht es selbst und kauft dafür Ersatzteile preisgünstig ein, oder man lässt einen Handwerker das machen und bezahlt dessen Preis.

Ob es Preisobergrenzen für einen Kostenvoranschlag gibt, ist mir nicht bekannt.

Kommentar von Elysiaa ,

Der Handwerker kann doch aber auch seine Teile günstig online kaufen und seinem Kunden die Teile entsprechend günstiger in Rechnung stellen anstatt da auch noch was drauf zu rechnen? Oder nicht? Dazu sind doch die Online-Preisvergleiche für entsprechende Geräte/ Teile/ etc. da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community