Frage von Eisblume2009,

Kostenlose Rechtsberatung der Caritas zu empfehlen?

Ich habe heute Nachmittag einen Termin bei der Caritas - Rechtsberatung bekommen. Da ich nicht viel Geld zur Verfügung habe und mich mein alter Anwalt richtig heftig abzocken will - trotz Beratungsschein - wo ich mich schon nach erkundigt habe, was er drauf abrechnen darf und was nicht (so legal was er jetzt macht hab ich auch noch nie erlebt und ist es auch nicht - hatte da mehrere Stellen angefragt, die mir das so plausibel gesaagt haben, hab ich diese Alternative gefunden, weil es da auch um einiges geht.

Und wer von Euch hat damal schon eine Rechtsberatung in Anspruch genommen? Da sollen auch Fachanwälte sitzen, die ohne Geld kostenlos beraten zumal dieser Anwalt für Sozialrecht gar nicht dort bei der Caritas-Zentrale gemeldet ist, aber auf seiner Homepage wirbt er auch für rechtsberatende Hilfe rund ums ALG II und da sollte ja der eigentlich wissen, das man nicht sovie zum Leben über hat und dann noch über 300 Euro berappen soll. Aber wie gesagt, wie schaut Eure Erfahrung damit aus oder sollte ich lieber die Finger weg lassen?

Antwort von coolfisch,

Läßt sich leider nicht pauschal sagen. Es gibt sehr gute Beratungsstellen und auch einige schlechte. Es sitzen halt auch nur Menschen dort. Manchmal leider auch schlecht ausgebildete. Im große Ganzen würde ich die Beratung der Caritas empfehlen.

Was Deinen Anwalt angeht, ist es leider häufig so, das Klienten mit Beratungsschein Klienten zweiter Klasse sind. Wenn es es zu bunt treibt, melde es der zuständigen Anwaltskammer. Die sind recht rabiat bei unstandesgemäßem Verhalten.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Kommentar von Eisblume2009,

die Anwaltskammer hat mir schon geraten, das ich eine Beschwerde schreiben soll, aber besser ist es dann, wenn ich merke, das die gut sind, das über die laufen. Es kann ja nicht sein, das Anwälte einfach solche Leute abzocken können - müsste man auch den Rest dann da auf jeden Falll vorbewahren. Er hat zu mir noch am Telefon gesagt, wenn ich nix zahle, schreibt er auch nix und letzte Woche hat er noch so komisch herumgeruckst, er würde ein Schreiben ans Jobcenter fertig machen und ich ja dann auch ne Abschrift erhalten, aber das ist jetzt auch ne Woche her und die ganze Post hat er schon seit 2 Wochen und mir rennt die Zeit davon. Das nenn ich dann auch mal schöne Abzocke.

Kommentar von coolfisch,

Geh noch mal zum Amtsgericht wo Du den Beratungsschein bekommen hast. Schildere dort Deinen Fall. Man wird Dir wahrscheinlich einen neuen Beratungsschein ausstellen.Du kannst dann einen neuen Anwalt suchen. Ich weiß nicht worum genau Dein Rechtsstreit geht. Aber Versuche zu diesem Thema Vereinigungen oder Selbsthilfegruppen zu diesem "Thema". Die können Dir sicher Anwälte nennen, nit denen sie positive Erfahrungen gemacht haben.

Antwort von marilda,

Wieso Finger Weglassen, es ist doch ein tolles Angebot, dass du wahrnehem solltest. Warum zweifelst du...

Kommentar von Eisblume2009,

weil es nix kostet und ich schon schlechte Erfahrungen mit dem letzten Anwalt genug hatte. Ich denke, die werden dem auch entsprechend anschreiben, denn es kann nict sein, das ich erst wovon auch immer die 300 Euro zahlen soll - die ihm normal gar nicht zustehen und er sich jetzt weigert in einer wichtigen Sache mit dem Arbeitsamt was für mich zu erledigen. Aber ich gehe dann mal guten Gewissens hin.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten