Frage von Clodia91, 27

Kostengünstigste Alternative nach Verlust des NRW-Tickets?

Hallo! Die letzten Jahre hatte ich ein NRW-Ticket, das ich nun nicht mehr habe. Ich habe jetzt ein VRR-Ticket, mit dem ich leider nicht überall hinkomme, wohin ich möchte. Ich hab die letzten Stunden mit dem Versuch verbracht, herauszufinden, was die kostengünstigste Alternative ist, aber so wirklich zufriedenstellend war das alles nicht.

Ich fahre regelmäßig die Strecke Bochum - Soest und zurück. Mit meinem Ticket komme ich kostenlos bis nach Kamen, laut VRR-Seite, liegt zwar bereits im anderen Tarifgebiet, aber bis Kamen kann man trotzdem noch das VRR-Ticket nutzen. Nun kostet die Weiterfahrt 12,80€, und ich würde gerne wissen, ob das noch kostengünstiger geht, weil ich mit meiner Bahncard 50 theoretisch die gesamte Strecke billiger kriege (hin und zurück insgesamt 17,60€) und das zurzeit die Option ist, die mir am sinnvollsten scheint.

Da steht z.B. bei den Ticketpreisen des VRLs was von einem Anschlussticket, hab aber nirgendwo eine Erklärung gefunden, was das ist. Wenn man innerhalb eines Verbundes über sein Ticket hinausfahren möchte, oder aus einem Verbund herausfährt, oder hereinfährt? Käme das in Frage?

Und wenn nicht (wovon ich irgendwie ausgehe), gibt es noch eine andere Möglichkeit, durch Nutzung der Tarife den Preis zu drücken? Ich steig bei all den verschiedenen Möglichkeiten nicht mehr so ganz durch. Ich weiß nur, dass eine Monatskarte zu teuer wäre und sich auch nicht rentieren würde.

Antwort
von adviser103, 11

Das ist richtig. Mit einem VRR Ticket kannst du bestenfalls nur im VRR-Gebiet fahren (und in einigen Übergangsgebieten wie z.B. u.a. Kamen).

Ein AnschlussTicket ist ein Ticket, das vom NRW-Tarif angeboten wird. Du erhältst es am DB-Automaten. Damit kannst du relationsbezogen den Geltungsbereich deines Tickets für eine Fahrt erweitern. Nachteil: Das ist i.d.R. etwas teurer als mit Verbundtickets. Vorteil für dich: Deine Bahncard wird dir angerechnet. So kostet dich in deinem Fall das AnschlussTicket 5,90 € für eine Strecke oder 11,80 € hin und zurück.

Du kannst dir, wenn du die Strecke öfters (aber nicht täglich) fährst auch im Vorfeld z.B. 4er-Tickets der Preisstufe 7 (45,90 €) kaufen und bereits in Bochum abstempeln. Die sind natürlich nicht bereits in Bochum erhältlich, aber z.B. in Kamen wo du ja auch mit deinem Ticket hinkommst.

Unterm Strich: Da du die Bahncard 50 (2.Klasse?) hast ist für dich das AnschlussTicket die günstigere Alternative.

Eine Anleitung wie du dir das Ticket am DB Automaten kaufst findest du hier:


Du gibst dann von Kamen nach Soest ein, wenn du z.B. mit dem RE1 fahren solltest.

Noch ein Hinweis: Das AnschlussTicket der VRL ist nur mit VRL-Zeitkarten gültig und kann nicht mit einem VRR Zeitticket kombiniert werden. 

Kommentar von Clodia91 ,

Vielen Dank! 11,80€ klingt in der Tat viel besser als 17,60€, wenn man es langfristig betrachtet. Ja, es handelt sich um eine Bahncard 50 für die 2. Klasse. 

Ich hätte da noch eine Frage: Weißt du, wo man sich online die Preise für das Anschlussticket anzeigen lassen kann? bahn.de hat mich auf busse-und-bahnen.nrw.de geführt, aber da finde ich leider nichts. 

Kommentar von adviser103 ,

Gerne :-)

Es gibt dort einen Tarifberater. Den kann man meines Wissens nach aber nur am PC benutzen. http://busse-und-bahnen.nrw.de/tickets-tarife/tickets-im-nrw-tarif/tarifberater/

Dort gibt man Start und Ziel ein und kann im Anschluss die Verbindung auswählen, sowie über die Fläche "Tarifberater" explizit beim Preis angeben ob schon bereits ein Zeitticket für eine Teilstrecke vorliegt. Nachteil hierbei ist allerdings, dass dann nicht auf Verbundtickets verwiesen wird sondern immer nur auf das NRW-Anschlussticket und das auch wenn das Verbundticket die günstigere Alternative wäre. 

Kommentar von Clodia91 ,

Habs gefunden, vielen Dank! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community